Meeraner Gedenkstunde zum Volkstrauertag 2018

Am Ehrenmal für die Opfer des Zweiten Weltkrieges auf dem Friedhof Meerane findet am Sonntag, 18. November 2018, 11:00 Uhr, die Gedenkstunde der Stadt Meerane zum Volkstrauertag 2018 mit dem Totengedenken statt. Die Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung für die Kriegsopfer beider Weltkriege wird von der Stadt Meerane, Herrn Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, der Reservistenkameradschaft des Reservistenverbandes der Landesgruppe Sachsen und der Evangelischen Kirchgemeinde St. Martin, Herrn Pfarrer Christian Freyer, gestaltet. Musikalisch umrahmt der Posaunenchor der Evangelischen Kirchgemeinde unter Leitung von Kantor Herrn Norbert Ranft-Knopfe die Gedenkstunde. Alle Meeraner Bürgerinnen und Bürger und Gäste der Stadt Meerane sind herzlich eingeladen.

Der Volkstrauertag ist ein Tag der Erinnerung und der Besinnung: der Erinnerung an Krieg und Gewalt und des Gedenkens an die Kriegstoten. Beide Weltkriege haben sich tief in das Leben der Meeraner eingeschnitten. Am Ende beider Kriege trauerten die Familien um 1.840 gefallene Soldaten. Der Volkstrauertag ist der Erinnerung an die Opfer der Kriege und der Gewaltherrschaften gewidmet. Er mahnt auch in der Gegenwart zum Frieden.

Im Anschluss an die Gedenkstunde auf dem Friedhof Meerane wird Bürgermeister Professor Dr. Ungerer anlässlich des 100. Jahrestages zum Kriegsende des 1. Weltkrieges auch die Ehrenmäler des 1. Weltkrieges in Waldsachsen, Seiferitz, Dittrich und am Bürgergarten besuchen und Kränze niederlegen.