Sportberichte

Hockey: SV Motor Meerane auch im neuen Jahr glücklos

Cöthener HC 02 - SV Motor Meerane 6:5 (Halbzeitstand 2:3)

 

Zum Rückrundenstart in der zweiten Bundesliga haben die Meeraner Hockeyherren eine knappe Niederlage hinnehmen müssen. Dabei war der SV Motor in der ausgeglichenen Partie lange Zeit das bessere Team auf dem Parkett. In der 6. Minute brachte Christian Hufnagl die Westsachsen durch eine verwandelte Strafecke in Führung. Auf den Ausgleich in der 9. Minute antwortete der Meeraner Kapitän Sebastian Scholz mit dem erneuten Führungstreffer (12. Minute). Die Mannschaft von Trainer Steffen Jahn verpasste es in dieser Phase der Partie allerdings, sich weiter abzusetzen. Nur vier Minuten später kamen die Hausherren erneut zum Ausgleich. In der 23. Minute traf Justus Dietzel zum 2:3 Halbzeitstand. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Durch zwei verwandelte Strafecken (31. und 38. Minute) übernahm der CHC 02 erstmals die Führung. Die Meeraner ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. In der 40. Minute schoss Sebastian Giertler die Kugel zum 4:4 Ausgleich unhaltbar ins Tor der Gastgeber. Nur wenige Sekunden später stand es aber schon wieder 5:4. In der 45. Minute traf Giertler erneut zum verdienten Ausgleich. In der letzten viertel Stunde der Begegnung lieferten sich beide Teams einen fairen Kampf auf Augenhöhe. Das Schiedsrichtergespann kam im gesamten Spielverlauf mit nur einer Strafzeit aus – übrigens gegen die Meeraner. Am Ende konnten die zahlreichen Fans des Cöthener HC 02 dann aber doch jubeln. Nur wenige Sekunden vor der Schlusssirene fiel das Tor zum 6:5 Endstand für die Hausherren. Obwohl die Meeraner Hockeyherren wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg in letzter Sekunde liegen gelassen haben, war Trainer Steffen Jahn mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Die Jungs haben insgesamt eine tolle Leistung gezeigt. Wir haben uns heute nur einfach nicht mit Toren belohnt“, erklärte er nach dem Spiel. Trotz der Niederlage haben die Meeraner die rote Laterne in der Gruppe Ost der 2. Bundesliga abgegeben. Die Westsachsen stehen nun dank des besseren Torverhältnisses punktgleich mit drei Zählern vor dem TSV Leuna auf Platz fünf der Tabelle.

Cornell Frühauf
Motor Meerane