Ausstellung Rheingold und Elbsilber / Transformation - Elke Daemmrich - vom 15. Januar bis 8. März 2020 in der Galerie ART IN

In der ersten Ausstellung im neuen Jahr 2020 stellt die 1964 in Dresden geborene Künstlerin Elke Daemmrich in der Galerie ART IN Arbeiten vor. „Rheingold und Elbsilber – Wagner-Landschaften in Radierungen / Transformation – Malerei von 1993 bis 2018“, so der Titel dieser Ausstellung.

Elke Daemmrich lebt und arbeitet in Südfrankreich und Dresden. Von 1990 bis 1994 war sie Mitglied der Leipziger Künstlergruppe Blauer Reiter. 1993 erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin für ihr Projekt „Das Licht des Südens“. Es folgte ein sechsmonatiger Aufenthalt in Lacoste/Frankreich. Im Jahr 1994 verlegte die Künstlerin ihren Wohnsitz von Dresden nach Südwestfrankreich, seit 2016 lebt sie in Alignan du Vent, bei Pezenas.
Auf neunzig Einzelausstellungen europaweit und 150 Ausstellungsbeteiligungen weltweit kann Elke Daemmrich seit 1988 verweisen.

Die Ausstellung „Rheingold und Elbsilber – Wagner-Landschaften in Radierungen / Transformation – Malerei von 1993 bis 2018“ wird bis 8. März 2020 in der Galerie ART IN zu sehen sein.
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr.

Foto: Reproduktionen (Ausschnitt): Serie Richard Wagner - Der König / Wagner und die Völkerschlacht, 40 x 30 cm, Zinkätzung, 2019; Paradisvögel (Oiseaux du paradis) 120 x 100 cm, Öl auf Leinwand, 2009