Wichtiger Hinweis an Unternehmen: Vorsicht bei Fax-Abfragen einer sogenannten Datenschutzauskunft-Zentrale

Die Stadtverwaltung Meerane hat von einem Meeraner Unternehmen den Hinweis auf ein unseriöses Angebot einer angeblichen „Datenschutzauskunft-Zentrale“ erhalten.
Verschickt wird per Fax ein Anschreiben, in dem auf angeblich gesetzliche Pflichten verwiesen und aufgefordert wird, das beigefügte Formular auszufüllen, zu unterschreiben und bis zu einem genannten Datum zurückzusenden.
Im Kleingedruckten wird ein „Basisdatenschutz-Beitrag“ von jährlich 498,- Euro zuzüglich Ust. genannt, bei Unterschrift wird die „Leistung“ für drei Jahre verbindlich bestellt.

Dieses „Angebot“ der Datenschutzauskunft-Zentrale ist unseriös!

Der Thüringische Datenschutzbeauftragte hat bereits am 01.10.2018 eine Warnung vor der Datenschutzauskunft-Zentrale ausgesprochen und über dpa verbreitet.
Auf verschiedenen Internetseiten wird vor der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ gewarnt: „Angebliche Pseudo-Behörde“, „Achtung Betrugsmasche“ oder „Abzocke per Fax“ heißt es.

Unseriös ist der Versuch, weil Informationen über Datenschutz im Allgemeinen und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Speziellen kostenfrei über die Datenschutzbeauftragten in jedem Bundesland erhältlich sind.

Wir bitten die Meeraner Unternehmen um Vorsicht: Wer ein solches Angebot der Datenschutzauskunft-Zentrale erhält, sollte es auf keinen Fall unterschreiben!

Dem Unternehmen, welches uns informiert hat, danken wir für den Hinweis!

Unten stehend das Anschreiben/Fax der angeblichen „Datenschutzauskunft-Zentrale“