Stellenausschreibung: Sachbearbeiter Stadtratstätigkeit (m/w/d)

Stellenausschreibung

Im Büro des Bürgermeisters der Stadtverwaltung Meerane soll die Stelle

Sachbearbeiter Stadtratstätigkeit (m/w/d)

schnellstmöglich besetzt werden.

Folgendes interessante Aufgabengebiet erwartet Sie:

  • Vorbereitung der Sitzungen des Stadtrates einschließlich ihrer Fachausschüsse, Erstellen und termingerechte Versendung der Einladungen mit den entsprechenden Vorlagen
  • Teilnahme und Protokollierung der Sitzungen, sowie Protokollausarbeitung
  • Nachbereitung der Sitzungen (u.a. Beschlussauszüge, Weiterleitung Anfragen)
  • Vertretung des Sekretariats des Bürgermeisters  

Wir erwarten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, oder gleichwertiger Berufsabschluss
  • Einsatzbereitschaft, auch außerhalb der Rahmenarbeitszeit
  • sicherer Ausdruck in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit moderner Bürosoftware, insbesondere dem Ratsinformationssystem ALLRIS

Was bieten wir Ihnen:

  • eine angemessene Einarbeitungszeit und Teamarbeit
  • Eingruppierung nach TVöD
  • wöchentliche Arbeitszeit 35 Stunden
  • flexible Arbeitszeitgestaltung

Sie haben Interesse an diesem Stellenangebot?

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gern auch als E-Mail. Bitte richten Sie diese Unterlagen bis zum 25.06.2021 an

Stadtverwaltung Meerane
Personalverwaltung
z. Hd. Frau Riedel
Lörracher Platz 1
08393 Meerane
riedel@meerane.eu

Schwerbehinderte werden nach Maßgabe des SGB IX und Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise für Bewerbungen auf unserer Homepage https://www.meerane.de/stellenausschreibung.html
Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung oder mit der Teilnahme an einem eventuell folgenden Bewerbungsgespräch entstehen, leider nicht erstattet werden können. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf Wunsch und unter Mitsendung eines frankierten Freiumschlages zurückgesandt. Andernfalls werden die Unterlagen bei erfolgloser Bewerbung nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.