Veranstaltung

 

„Meeraner Geschichtswerkstatt“ mit Joachim Krause und Erich Lorenz am 20. November in der Stadtbibliothek

Der Kaufmann Carl Lorenz aus Meerane und sein Sohn Erich im Zweiten Weltkrieg – Zeitgeschichte in Feldpostbriefen und Erinnerungen

Die Stadtbibliothek Meerane, Joachim Krause und Erich Lorenz laden am Montag, 20. November 2017, um 19:00 Uhr zu einer Veranstaltung „Der Kaufmann Carl Lorenz aus Meerane und sein Sohn Erich im Zweiten Weltkrieg – Zeitgeschichte in Feldpostbriefen und Erinnerungen“ im Rahmen der Reihe „Meeraner Geschichtswerkstatt“ in die Stadtbibliothek Meerane, August-Bebel-Straße 49, ein.
Joachim Krause hat sich mit einem Kapitel Zeitgeschichte einer Meeraner Familie beschäftigt. Es sind die Feldpostbriefe und Erinnerungen aus dem Zweiten Weltkrieg von Carl und Erich Lorenz.

Carl Lorenz wird 1896 in Meerane geboren. Seine Eltern betreiben seit 1893 ein Geschäft am damaligen Bismarckplatz (heute Teichplatz): „Tabakwaren, Reisebüro und Lotterieannahme“.
Carl Lorenz nimmt von 1914 bis 1918 am Ersten Weltkrieg teil – Verdun, Eisernes Kreuz, Verwundung, Niederlage... Später führt er als Kaufmann das väterliche Geschäft weiter. 1939, Carl Lorenz ist inzwischen 43 Jahre alt, verheiratet, und hat einen 13-jährigen Sohn und eine 11-jährige Tochter, wird er erneut zum Wehrdienst eingezogen. Wenig später ist er mit einer Bäckereikompanie beteiligt am Krieg gegen Belgien, die Niederlande und Frankreich, ab 1941 dann an der Ostfront eingesetzt. Carl Lorenz kommt 1942 in Stalingrad um.
In den Briefen, die er nach Hause schickt, wird seine ständige Fürsorge um die Angehörigen deutlich. Er schreibt aber auch in schonungsloser Offenheit von seinen Beobachtungen und Erfahrungen im Kriegsgeschehen, im Westen wie im Osten, als wacher und durchaus kritischer Zeitzeuge.
Ein Jahr nach dem Tod von Carl Lorenz wird sein Sohn Erich Lorenz in den Arbeitsdienst zur Flak einberufen, kommt 1944 an die Ostfront und gerät noch vor seinem 18. Geburtstag in Gefangenschaft, arbeitet dann in Straflagern und kehrt erst 1949 nach Meerane zurück. Er hat Jahrzehnte später seine Erinnerungen aufgeschrieben.

Erich Lorenz wird an diesem Abend als Zeitzeuge anwesend sein.
Eintrittskarten zu 3 Euro sind in der Stadtbibliothek an der Abendkasse erhältlich.


<< zurück