Veranstaltung

 

Neujahrskonzert mit der Vogtland Philharmonie

Kartenvorverkauf für Konzert in Meerane ab 4. Oktober 2017 im Bürgerbüro.

Musikalisch ins neue Jahr: Schwungvoll und heiter wird die Vogtland Philharmonie am Samstag, 20. Januar 2018, um 19:00 Uhr das neue Jahr in der Stadthalle Meerane begrüßen und lädt unter ihrem bewährten Motto „Beliebte Melodien zum Jahreswechsel“ zum Neujahrskonzert ein.
Neben den heiteren Moderationen von GMD Stefan Fraas, der auch die Stabführung des Konzertes übernimmt, dürfen sich die Besucher auf die schönsten Ausschnitte bekannter Opern, Operetten und Musicals freuen und erleben neben dem Sinfonieorchester die Sopranistin Tatiana Larina und den Tenor Alexander Geller.

Kartenvorverkauf startet am 4. Oktober 2017
Der Kartenvorverkauf für das Neujahrskonzert 2018 mit der Vogtland Philharmonie in der Meeraner Stadthalle beginnt am 4. Oktober 2017 im Bürgerbüro im Neuen Rathaus, Lörracher Platz 1.
Karten im Vorverkauf kosten 21 Euro; ermäßigt für Schüler und Studenten 17 Euro. (Abendkasse 24 Euro; ermäßigt Schüler und Studenten 20 Euro).


Tatiana Larina begeisterte zuletzt als Lucia di Lammermoor in Köln, Chemnitz und beim Festival Gut Immling, als Vittelia in Köln, La Traviata in Bregenz, Tatiana in Quebec.
Sie studierte Gesang und Gesangspädagogik an der Universität Stawropol und wurde mit der „TZ-Rose der Woche“ in München und dem österreichischen Musiktheaterpreis „Der goldene Schikaneder“ ausgezeichnet. Am Theater Pforzheim war sie die Manon (Massenet), Fiordiligi sowie Olympia, Antonia und Giuletta in Les Contes d'Hoffmann. Diese verkörperte sie auch beim Festival Gut Immling. Als Donna Anna debütierte sie in Wuppertal, als Lida in La Battaglia di Legnano unter dem Dirigat von Michael Hofstetter in Giessen, als Bellinis La Straniera in Landshut/Passau. 2017 debütiert sie als Gilda in Rigoletto bei den Festspielen im Römersteinbruch St. Margarethen.

 

 

Alexander Geller erhielt seine musikalische Ausbildung zunächst bei Evelyn Dalberg, Stefan Adam und Otto Hieronimi. Meisterkurse führten ihn zu Monika Pick-Hieronimi, Ivan Anguélov und Ludwig Baumann. Erste Konzertverpflichtungen führten ihn zum Verbier-Festival sowie in das Salzburger Festspielhaus unter dem Dirigat von Wolfgang Seeliger. Den Odoardo in Ariodante sang Alexander Geller bei den Händelfestpielen Halle.
Erste Engagements führten ihn als Tassilo in Kalmans Gräfin Mariza, als Zarewitsch in Léhars gleichnamiger Operette, als Prinz Sternschnuppe in Frau Luna sowie als Vitek in Janaceks Die Sache Makropoulos und als Chevalier in Poulencs Dialogue des Carmélites an das Theater Gera-Altenburg.
Von 2010 bis 2014 war Alexander Geller Ensemblemitglied am Landestheater Mecklenburg. Im Frühjahr 2017 verkörpert er den Arndt in Korngolds Oper Der Ring des Polykrates, in der Saison 2017/18 kehrt er an die Oper Graz als Caramello in Eine Nacht in Venedig zurück und singt den Erik in Der Fliegende Holländer am Theater Hof.

 

Neujahrskonzert 2017 in der Meeraner Stadthalle
Fotos: Künstler/Agentur

<< zurück