Aktuelles (28.03.2017)

 

Meerane und die Suche nach einer Burg

70 Minimodelle im Heimatmuseum zu sehen

Seit 17. März 2017 gibt es im Heimatmuseum Meerane im Alten Rathaus am Markt eine neue Sonderausstellung zu sehen. Diesmal steht die Ausstellung ganz im Zeichen sächsischer und thüringischer Burgen und Schlösser. Das Besondere daran – alle wurden in akribischer Handarbeit detailgetreu nachgebaut.
Jetzt mag man denken: „Bastelbausatz kaufen, zusammenkleben und fertig“. Doch weit gefehlt! Leihgeber und Modellbauer Horst Oschmann aus Waldenburg war zur Eröffnung der Ausstellung „Modelle von Schlössern und Burgen aus Sachsen und Thüringen“ ins Alte Rathaus Meerane gekommen. Der Waldenburger berichtete auf eine heitere und amüsante Art, wie er überhaupt zu seinem Hobby kam und welche kuriosen Erlebnisse damit einhergehen können, bis z.B eine Burg umfassend fotografiert ist und als Modell maßstabsgetreu nachgebaut werden kann.

Bevor die zahlreichen Besucher die Modelle genauer unter die Lupe nahmen, machte sich Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer mit einem Augenzwinkern auf die Suche nach der Meeraner Burg. Dabei betonte er nicht nur Historisches rund um Meerane, sondern gab auch zu verstehen, dass jetzt vielleicht die Chance da ist, endlich eine Burg zu erhalten. Eine Idee hatte er bereits per Foto im Gepäck. Doch Horst Oschmann konterte: „Meerane verfügt über keinen Fluss und ist damit unattraktiv für eine Burg“. Das Stadtoberhaupt gab sich geschlagen und übergab dann das Wort an Cornelia Sommerfeld, Sachgebiet Sammlungen und Museen und an den Leihgeber. Beide informierten die Gäste über die Ausstellung und machten auch auf Besonderheiten und verschiedene Details aufmerksam.

Öffnungszeiten des Heimatmuseums Meerane im Alten Rathaus, Markt 3:
Montag 09:00–12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 09:00–12:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
Sonntag 14:00–17:00 Uhr

Hinweis: Die Ausstellung wurde bis Sonntag, 21. Mai 2017, verlängert!

Leihgeber und Modellbauer Horst Oschmann kam zur Eröffnung ins Heimatmuseum Meerane, im Bild mit Museumsleiterin Cornelia Sommerfeld. Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer hatte das Wappen der Stadt Meerane mitgebracht. Dieses zeigt eine stilisierte Burg.
70 Minimodelle von Burgen und Schlössern sind bis zum 21. Mai 2017 in der Sonderausstellung im Heimatmuseum Meerane zu sehen.
   

<< zurück