Aktuelles (20.03.2017)

 

Vielfältige Angebote zum "Tag der offenen Tür" an der Friedrich-Engels-Schule

In diesem Schuljahr stand der “Tag der offenen Tür“ an der Grundschule Friedrich-Engels-Schule unter dem Motto: „Wir präsentieren Ergebnisse aus dem Unterricht und zeigen, was wir alles schon gelernt haben.“ Viele neugierige Besucher erkundeten am 10. März 2017 die Unterrichtsräume, probierten Lernspiele aus oder betrachteten anerkennend die ausgestellten Schülerarbeiten aus Projekten und fächerverbindenden Unterrichtsthemen, aber auch aus ganz normaler Lehrplanarbeit, informierte Schulleiterin Silvia Prinz. "Eltern, die beruflich sonst wenig Zeit haben, sich in der Schule umzusehen, nutzten die Gelegenheit der Information. Auch einige ehemalige Schüler und Lehrer ließen es sich nicht nehmen, an ihrer früheren Grundschule vorbeizuschauen", berichtete sie.
Für künftige Schulanfänger und deren Eltern gab es die Möglichkeit, Lehrkräfte oder Schulleitung zur Schule zu befragen und sich über den Hort zu informieren. Auch Schüler aus den Klassenstufen 1 bis 4 standen als Ansprechpartner zur Verfügung und halfen bei der Orientierung.
Das Cafè lud mit einem leckeren Kuchenangebot (gespendet von Eltern der Klassen 2a und 2b) und Wienerwürstchen von der Fleischerei Stötzner zum Verweilen und Verkosten ein. Nebenan konnten interessierte Leseratten das Angebot der Schulbibliothek nutzen und in aktuellen Neuzugängen und beliebten Büchern schmökern.
Silvia Prinz: "Auch wenn dieser Tag nicht mit einem Schulfest gekoppelt war, beweist die Zahl der Besucher, dass in vielen Familien Schule und Bildung einen großen Stellenwert haben. Dieses Interesse zu fördern, Einblick in das schulische Leben zu gewähren und die eigene Schule zu präsentieren, genau das ist in erster Linie Sinn und Zweck eines Tages der offenen Tür. Wir sagen Dank an alle fleißigen Helfer: den Lehrern, Schülern, Eltern, Frau Matthaes, Frau Gebauer und Herrn Horstmann."


<< zurück