Aktuelles (14.12.2016)

 

„Schuld war Elvis“: Hinreißende Figuren, unglaubliche Geschichten

Rebecca Maria Salentin zu Gast in der Stadtbibliothek Meerane

Die Autorin Rebecca Maria Salentin war Ende November 2016 zu Gast in der Meeraner Stadtbibliothek. Mitgebracht hatte sie ihren 2015 veröffentlichten Roman „Schuld war Elvis“, in dem sie über das Leben des Mädchens Hebron, in den Siebzigerjahren geboren, und deren Großfamilie erzählt.
Angelika Albrecht, die Leiterin der Stadtbibliothek, begrüßte die Autorin und die Besucher ganz herzlich und richtete auch ein Dankeschön an den Landesverband im Deutschen Bibliotheksverband e.V., den Sächsischen Literaturrat e.V. und das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, die die Veranstaltungsreihe „Literaturforum Bibliothek – Autoren aus Sachsen lesen in sächsischen Bibliotheken“ unterstützen.

Rebecca Maria Salentin wurde 1979 in Eschweiler geboren und lebt heute in Leipzig, wo sie seit 2009 das Sommercafé „ZierlichManierlich“ betreibt. Sie selbst stammt aus einer Großfamilie und hat jüdische und katholische Wurzeln.
Die Heldin ihres Buches, Hebron, wächst mit ihrer Mutter Maggy und einer Schar kleinerer Geschwister in einem Eifeldorf auf. Alle Kinder sind von verschiedenen Vätern, doch dem Vater von Hebron, Samuel Apelstein, trauert die Mutter offensichtlich am meisten nach. Ein Muttermal von Hebron erinnert sie an den Mann, der sich nach der Zeugung der Tochter wieder nach Israel abgesetzt hat, und schließlich trägt Hebron nicht umsonst ihren eigenwilligen Namen. So macht sich Mutter Maggy zum Beispiel im Garten ihre eigene Klagemauer, in deren Ritzen sie kleine Zettelchen steckt: „Bitte bring mir Samuel zurück.“ Doch Hebron, die sich um die kleineren Geschwister kümmern muss und daran fast zerbricht, macht sich schließlich selbst auf Spurensuche nach ihrem Vater.
Hinreißende Figuren, unglaubliche Geschichten, humorvoll verknüpft von der sympathischen Autorin! Rebecca Maria Salentin: „Schuld war Elvis“.

Rebecca Maria Salentin stellte ihren Roman „Schuld war Elvis“ in der Meeraner Stadtbibliothek vor.

<< zurück