Aktuelles (23.11.2016)

 

Aus der Sitzung des Technischen Ausschusses am 22. November 2016 berichtet

Zu einer Sitzung des Technischen Ausschusses begrüßte Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer am 22. November 2016 die Mitglieder des Ausschusses, Mitarbeiter der Verwaltung und Gäste im Neuen Rathaus.
Auf der Tagesordnung standen zwei Beschlussvorlagen zu Änderungen des Straßenbestandsverzeichnisses, über die Anneli Mahn vom Dezernat Bauwesen und Umwelt, Sachgebiet Stadtplanung und Stadtentwicklung, informierte.

Die Mitglieder des Technischen Ausschusses beschlossen einstimmig die Widmung des Verbindungsweges Straße des Friedens/Seiferitzer Anteil als beschränkt öffentlicher Weg Nr. 268/0 (BöW) mit der Widmungsbeschränkung „Gehweg, für Radfahrer frei“, sowie die Eintragung im Straßenbestandsverzeichnis der Stadt Meerane durch die entsprechende Widmungsverfügung.
Der Weg von der Straße des Friedens zum Seiferitzer Anteil ist eine viel genutzte fußläufige Verbindung aus und in Richtung Chemnitzer/Glauchauer Straße. Er soll deshalb öffentlich gewidmet und damit in die Baulast der Stadt Meerane übernommen werden, da das öffentliche Interesse gegeben ist, so Anneli Mahn.
Der Weg hat eine Länge von 55 Metern, beginnt am südlichen Ende der Straße des Friedens und führt über das Flurstück 331/4 (Eigentum der Stadt Meerane) zum westlichen Punkt des Seiferitzer Anteils. Der Gehwegbelag und das Geländer werden erneuert, so dass ein gefahrloses Begehen gesichert ist.

Thema der zweiten Beschlussvorlage war die Änderung der Eintragungsverfügung für die Karlstraße im Straßenbestandsverzeichnis.
Die Karlstraße wurde im Rahmen der erstmaligen Erstellung des Straßenbestandsverzeichnisses der Stadt Meerane im Jahr 1996 als Ortsstraße gem. SächsStrG öffentlich gewidmet. Nach dem Abbruch von zwei Eckgebäuden zur Böhmerstraße hin erfolgte die Neugestaltung der jeweiligen Fläche als Parkplatz. Die Zufahrt erfolgt in beiden Fällen von der Karlstraße aus, sodass diese Flächen der öffentlich gewidmeten Verkehrsfläche der Karlstraße zugeschlagen werden. Die betreffenden Flurstücke stehen im Eigentum der Stadt Meerane.
Die Mitglieder des Technischen Ausschusses beschlossen einstimmig die Änderung der Eintragungsverfügung für die Karlstraße insofern, dass die als Ortsstraße öffentlich gewidmete, neu festgelegte Fläche die Flurstücke bzw. Flurstücksteile 2147,T2143, 2148, T2142, 2148a, T111/2, 111/3 T203/1, 287 und 286 der Gemarkung Meerane umfasst.

Unter Bekanntgaben und Anfragen informierte Birgit Jantsch, Dezernentin Bauwesen und Umwelt, über eine Maßnahme am Pestalozziplatz. Auf der Fläche gegenüber des bereits gestalteten Bereiches wird der bisher unbefestigte Weg gepflastert und mit einer Entwässerung versehen, um künftig Ausspülungen Richtung Pestalozzistraße zu verhindern. Die Grünfläche wird neu gestaltet. Die Arbeiten beginnen am 23. November 2016 und werden entsprechend der Witterung durchgeführt.

<< zurück