Aktuelles (25.11.2016)

 

Ein neues Bäumchen für die Kita "Pfiffikus" in Dennheritz

Große Aufregung gab es vor wenigen Tagen in der Dennheritzer Kindertagesstätte "Pfiffikus". Am Vormittag hatte sich Besuch angesagt, den die Stellvertretende Leiterin der Kita, Manja Hecht, gemeinsam mit allen Erzieherinnen und Kindern herzlich begrüßte: Der Dennheritzer Bürgermeister Frank Taubert, der Verbandsvorsitzende des AZV Götzenthal und Meeraner Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, Sabina Wellnhofer und Christine Wilfling vom AZV Götzenthal und die AZV-Verbandsmitglieder Siegfried Goldberg und Jörg Schädel aus Dennheritz und Lothar Schilling aus Meerane sowie Mitarbeiter der Dennheritzer Gemeindeverwaltung.
Grund des Besuches war der 70. Geburtstag von Bürgermeister Frank Taubert, oder besser gesagt, das Geschenk, welches ihm der AZV-Götzenthal und die Stadt Meerane gemacht hatten - einen Baum, eine Roteiche.
Dieser Baum, so entschied Bürgermeister Frank Taubert, soll künftig im Garten der "Pfiffikus"-Kinder wachsen! Also wurde das Bäumchen mit vereinten Kräften gesetzt, und vor allem die Jungen und Mädchen wollten alle mithelfen und warteten ungeduldig, bis sie die Schaufel in die Hände bekamen. Dem Bäumchen wünschte Frank Taubert, "dass es so wie unsere Kinder im Kindergarten wachsen und groß wird!"


Foto rechts: Der Dennheritzer Bürgermeister Frank Taubert, Bürgermeister und AZV-Verbandsvorsitzender Professor Dr. Lothar Ungerer, Meerane, und Siegfried Goldberg, Mitglied der AZV-Verbandsversammlung aus Dennheritz (v.l.n.r.).

Die Mädchen und Jungen der Kita "Pfiffikus" begrüßten die Gäste mit zwei Liedern: "Im Kindergarten" und - passend zur Baumpflanzung - "Baum des Lebens".
Lothar Schilling, Mitglied der AZV-Verbandsversammlung, hatte eine kleine Puppe dabei, die seine Frau selbst gestrickt hatte. Er überreichte sie den Kindern und versprach, dass diese künftig auf den Baum aufpassen werde. Sie bekam auch umgehend einen Namen und wurde "Baumikus" getauft!
Die Kinder waren natürlich mit großem Eifer dabei. Alle wollten mithelfen, das Bäumchen zu setzen.

<< zurück