Aktuelles (01.11.2016)

 

Baum-Rundgang durch den Wilhelm-Wunderlich-Park entsteht

Verein „Grüne Lunge“ zeichnet erste Bäume aus

Farnblättrige Buche, Lawsons Scheinzypresse, Sommerlinde, Stiel-Eiche, Silber-Ahorn, Roteiche, Kutsurabaum – all diese Bäume findet man im Meeraner Wilhelm-Wunderlich-Park. Aber wer kennt schon alle diese Baumarten?
Der Verein „Grüne Lunge“, der sich insbesondere die Pflege und Gestaltung des historischen Teils des Wilhelm-Wunderlich-Parks auf die Fahne geschrieben hat und dessen Mitglieder bei regelmäßigen Arbeitseinsätzen fleißig Hand anlegen, haben jetzt begonnen, hier Abhilfe zu schaffen.
Am 15. Oktober 2016 trafen sich die Mitglieder der „Grünen Lunge“ samt Nachwuchs mit Bürgermeister Professor Dr. Ungerer am Vereinsdomizil, dem ehemaligen „Uhu“, um den Startschuss für einen beschilderten „Baum-Rundgang“ durch den Park zu geben.
Gemeinsam mit der Stadt Meerane wurden in einem ersten Schritt 12 besonders prägnante Bäume verschiedener Baumarten – darunter z.B. der „Berg-Ahorn 'Leopoldii'“ ausgewählt. Diese haben nun wetterfeste Schilder erhalten, auf denen die deutsche und die lateinische Bezeichnung zu lesen ist sowie das Verbreitungsgebiet dieser Baumart. Angefertigt wurden die Schilder vom Graveur Lehmann, unterstützt wurde das Projekt von der Stadt Meerane und weiteren Spendern.

„Wir freuen uns riesig, dass wir neben unseren Arbeitseinsätzen im Park in diesem Jahr ein weiteres Ziel erreichen konnten und heute dieses neue Projekt starten“, erklärte Vicki Hager, die Vereinsvorsitzende der „Grünen Lunge“, und Daniela Hengst vom Vorstand fügte hinzu: „Ein Dankeschön geht daher an alle Helfer, an die Stadt Meerane für die Schilder und an die Familien Kunz und Bittner für die Unterstützung. Schön, dass es heute losgehen konnte!“

Das erste Schild durfte die vierjährige Ida, die Tochter der Vereinsvorsitzenden, anbringen. Und auch Noah-Elias, Johann und die anderen Kinder waren voller Eifer dabei. Der Verein „Grüne Lunge“ hat derzeit 29 Mitglieder, davon auch fünf Kinder!
In einem nächsten Schritt soll nun ein Plan für den Baum-Rundgang erarbeitet werden, und es sollen noch weitere Bäume ausgezeichnet werden. Insbesondere Kindertagesstätten und Schulen könnten diesen Baum-Rundgang später nutzen, hoffen die Vereinsmitglieder. Denn das Interesse von Lehrern und Erziehern zu wecken, um mehr „Live-Unterricht“ im Wald zu integrieren, das ist eines der Ziele der „Grünen Lunge“ Meerane!

Am 15. Oktober 2016 trafen sich die Mitglieder der „Grünen Lunge“ mit Bürgermeister Professor Dr. Ungerer, um den Startschuss für das Projekt „Baum-Rundgang“ zu geben. Das erste Schild durfte die vierjährige Ida anbringen.
Noah-Elias und Johann kennen sich im Park schon bestens aus.
Zwölf Bäume haben nun ein wetterfestes Schild erhalten, welches Auskunft über die jeweilige Baumart gibt.

<< zurück