Aktuelles (13.09.2016)

 

Am Denkmaltag der Meeraner Geschichte auf der Spur

Auch beim diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September 2016 erwies sich das Neobarocke Postgebäude, in dem das Schau-Depot Technik der Stadt und verschiedene Ausstellungen untergebracht sind, als Publikumsmagnet. Auf besonderes Interesse stieß dabei die neue Ausstellung, die über die 1945 inhaftierten und in das sowjetische Speziallager Mühlberg und nach Sibirien verschleppten Jugendlichen aus Meerane informiert. Unter dem Titel „Vergangenheit ist noch lange nicht vergangen“ hatte im November 2015 eine Gedenkstunde stattgefunden, bei der erstmals an das Schicksal dieser Meeraner erinnert wurde. Die dafür von Johannes Groschwitz erarbeiteten Ausstellungstafeln haben nun ihren Platz im Neobarocken Postgebäude gefunden, ebenso wie die Ausstellungen „Friedliche Revolution in Meerane“ und „DDR-Geschichte Meerane – Einblicke in die Jahre 1968 bis 1976“, die ebenfalls wieder auf großes Interesse stießen. Johannes Groschwitz dankte nochmals der Stadt Meerane und Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, die die Recherchen und die Entstehung der Ausstellung unterstützten.
Am „Tag des offenen Denkmals“ luden in Meerane weiterhin das Alte Rathaus mit seinen Ausstellungen und der Historischen Schuhmacherwerkstatt, das Kunsthaus mit der Werner-Bochmann-Ausstellung und der Galerie ART IN, die Kirche St. Martin und die Kirche St. Marien sowie der Friedhof Meerane die Besucher ein.

Johannes Groschwitz führte in die neue Ausstellung ein, die über die 1945 inhaftierten und in das sowjetische Speziallager Mühlberg und nach Sibirien verschleppten Jugendlichen aus Meerane informiert.
Diese neue Ausstellung stieß auf großes Interesse. Rechts im Bild Johannes Groschwitz und Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.
Die Exponate im Schau-Depot Technik erinnern unter anderem an die Tradition der Textilindustrie und des Karosseriebaus in Meerane.
Im Heimatmuseum im Alten Rathaus wird derzeit die Sonderausstellung zum Leben und Wirken des Meeraner Gebrauchsgrafikers Hilmar Kayser gezeigt.
 
 
 
 
 
Schuhmachermeister Dieter Geißler begrüßte interessierte Besucher in der Historischen Schuhmacherwerkstatt im Alten Rathaus.
   
Eine Ausstellung zum Schmunzeln: Die Galerie ART IN im Kunsthaus zeigt seit 7. September 2016 „Preisgekrönt! – Das Beste des Deutschen Karikaturenpreises“.
Im Foyer des Kunsthauses stellt sich der Malzirkel des Meeraner Kunstvereins e.V. mit seiner Ausstellung „meer-ANSICHTEN“ vor.
   

<< zurück