Aktuelles (26.09.2016)

 

Tag der offenen Tür in der Fremdsprachenkindertagesstätte „Rosarium“

Am 17. September 2016 hatte die Fremdsprachenkindertagesstätte „Rosarium“ alle interessierten Bürger, Familien und Kinder zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.
Zur Eröffnung am Vormittag führten die Mädchen und Jungen des „Rosariums“ gemeinsam mit ihren Erzieherinnen ein Programm auf und begrüßten die Gäste mit Liedern und Gedichten in englischer Sprache. Im Anschluss gab es eine kleine Modenschau, bei der die Kinder der Vorschulgruppe der Kita gemeinsam mit einigen Kindern der Internationalen Grundschule Glauchau die Schulkleidung präsentierten. Die Schüler und Schülerinnen der IGS Glauchau luden außerdem zu einem 30-minütigem musikalischen Programm ein.

„Leider hatte es das Wetter an diesem Tag nicht allzu gut mit uns gemeint, denn es regnete unaufhörlich. Doch wir konnten mit Hilfe unserer Eltern vorsorgen. Die Gartenbaufirma Voigt stellte uns ein großes Zelt im Garten auf, und so waren unsere Kinder bei den Aufführungen vor dem Regen geschützt. Im Haus konnten sich die Gäste über unsere Angebote im Rahmen des Landesmodellprojektes informieren“, berichtet die Leiterin der Kindertagesstätte Thea Leistner. Eltern und Gäste wurden eingeladen, an einem „Morning Circle“ und an weiteren konzeptionellen Angeboten der Kita teilzunehmen. Die Kinder konnten sich mit Materialien zum Experimentieren beschäftigen.
Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte das Küchenteam, unterstützt von weiteren Helfern. So war z.B. die Betreuung des Roster-Standes durch den Regen eine etwas beschwerliche Aufgabe.
Ein Dankeschön des Teams der Fremdsprachenkindertagesstätte „Rosarium“ geht daher an alle fleißigen Helfer, außerdem an die Buchhandlung Goerke und das Fachgeschäft für Spiel- und Schreibwaren Clowny Meerane, die sich im Haus präsentierten, sowie an die Feuerwehr Meerane für die Unterstützung. Thea Leistner: „So wurde aus dem leider verregneten Tag trotzdem ein gelungenes Fest. Vielen Dank!“

Die Fremdsprachenkindertagesstätte „Rosarium“ nimmt am Landesmodellprojekt EKIZ Sachsen teil, welches durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) gefördert wird.

Fotos: Kita "Rosarium"

<< zurück