Aktuelles (21.09.2016)

 

Lesungen für Grundschüler in der Meeraner Bibliothek

In der vergangenen Woche waren zwei Autoren - U.S. Levin und Dr. Klaus Eulenberger - zu Gast in der Meeraner Stadtbibliothek. Sie stellten hier Mädchen und Jungen aus Meeraner Grundschulen ihre neuen Kinderbücher vor. Und in beiden Büchern spielen Tiere eine ganz besondere Rolle, wenn auch sehr unterschiedliche!

U.S. Lewin: "Lars und die geheimnisvolle Wünschefliege"
Am 12. September 2016 besuchte der in Markkleeberg lebende Autor U.S. Levin die Stadtbibliothek. Levin schreibt hauptsächlich humorvolle und satirische Werke für Erwachsene, doch nun ist sein erstes Kinderbuch erschienen. Die Schüler der 4. Klassen der Friedrich-Engels-Schule kamen an diesem Vormittag in den Genuss, das neue Buch "Lars und die geheimnisvolle Wünschefliege" vom Autor persönlich vorgestellt zu bekommen. Die Geschichte handelt vom zehnjährigen Lars, der von Dresden nach Leipzig ziehen muss, und allen Schwierigkeiten, die mit so einem Umzug und einem Schulwechsel einhergehen: neue Mitschüler, Mobbing und vielbeschäftigte Eltern. Doch am Morgen der Zeugnisausgabe, als Lars grübelt, wie er den Schlägen der Rüpel entkommen könnte, taucht eine Fliege in seinem Badezimmer auf, die ihm durch die Erfüllung einiger Wünsche hilft, sich in der neuen Schule zurecht zu finden, neue Freunde zu gewinnen und sich den Herausforderungen zu stellen.
Gespannt verfolgten die Schüler die Lesung, denn einige von Lars Problemen waren ihnen sicher vertraut.
Mit viel Humor und den Illustrationen eines Künstlers, die dieser speziell für das Buch entworfen hat, führte Levin die Schüler durch das Leben von Lars - bis zum Meistern seiner Schwierigkeiten und zu heldenhaften Taten!
Die Veranstaltung mit U.S.Lewin wurde vom Friedrich-Bödecker-Kreis im Freistaat Sachsen e.V. gefördert.

U.S. Levin stellte am 12. September 2016 sein erstes Kinderbuch "Lars und die geheimnisvolle Wünschefliege" vor.
 

Dr. Klaus Eulenberger "Kleine Kelly - was nun?"
Dr.-Ing. Klaus Eulenberger war am 15. September 2016 in der Stadtbibliothek Meerane, um sein Buch "Kleine Kelly - was nun?" vorzustellen.
Sein Publikum waren die vierten Klassen der Meeraner Grundschule Lindenschule, und die Aufregung der Mädchen und Jungen, als sie den Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek betraten, hatte einen besonderen Grund. Dr. Klaus Eulenberger war nicht allein nach Meerane gekommen - er hatte die Titelheldin seines Buches mitgebracht, die Hundedame Kelly!
"Das ist heute wirklich außergewöhnlich, denn einen Hund hatten wir bisher noch nicht zu Gast", bestätigte die Leiterin der Stadtbibliothek, Angelika Albrecht, zur Begrüßung der jungen Zuhörer.
In seinem Buch berichtet Dr. Eulenberger über seine Erlebnisse mit der Hündin Kelly, die erst über einige Umwege zu ihrem jetzigen Herrchen fand. Ihr ursprünglicher Besitzer war ein obdachloser junger Mann, ein Punker, bei dem sie unter schwierigen Umständen lebte. Sie bekam zu wenig Nahrung und zu wenig Fürsorge, verlor aufgrund ihres schlechten Zustandes auch ihre Welpen und kam schließlich ins Tierheim, berichtete Dr. Klaus Eulenberger.
Die in dem Buch enthaltenen Kurzgeschichten erzählen, wie Kelly schließlich in die Familie von Dr. Klaus Eulenberger kam und was diese mit ihr erlebten. Im Buch kann die Hündin sprechen und macht sich offenbar auch so ihre Gedanken über das Leben der Zweibeiner. Denn ihr "Favorit", so erzählte Dr. Eulenberger, sei die Bemerkung "So ein Schwachsinn!".
Gespannt lauschten die Schüler den Geschichten von Kelly und ihrem Herrchen, während die Hündin auch einige Streicheleinheiten genoss.

Dr. Klaus Eulenberger hatte zur Lesung am 15. September 2016 die Titelheldin seines Buches "Kleine Kelly - was nun?" mit nach Meerane gebracht.

<< zurück