Veranstaltung

 

Stromnetzbetreiber 50Hertz informiert über Leitungsbauprojekt zwischen Sachsen und Thüringen

Planungen zur Stromnetzverstärkung der Höchstspannungsleitung von Röhrsdorf über Weida nach Remptendorf schreiten voran.
50Hertz stellt sich mit Infomärkten den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.
Antrag auf Bundesfachplanung voraussichtlich im Herbst 2016.

Röhrsdorf. 50Hertz informiert über das Netzverstärkungsprojekt der 380-Kilovolt-Leitung zwischen dem Umspannwerk Röhrsdorf (bei Chemnitz) in Sachsen und den Umspannwerken Weida (Landkreis Greiz) und Remptendorf (Saale-Orla-Kreis) in Thüringen. Dafür plant der Übertragungsnetzbetreiber im September eine Reihe von Informationsveranstaltungen entlang des möglichen Verlaufs.
Noch vor dem Start des formellen Genehmigungsverfahrens informiert 50Hertz mit sogenannten Infomärkten über das Projekt, beantwortet Fragen zum Vorhaben und nimmt Anmerkungen und Hinweise zum aktuellen Planungsstand auf.
Weitere Schwerpunkte sind die Themen Technik sowie Natur- und Umweltschutz.

Folgende Infomärkte stehen bereits fest:
Gößnitz (Thüringen): Mittwoch, 07.09.2016, 16:0020:00 Uhr, Stadthalle Gößnitz
Limbach-Oberfrohna: Dienstag, 13.09.2016, 16:0020:00 Uhr, Stadthalle Limbach-Oberfrohna
Crimmitschau: Mittwoch, 14.09.2016, 16:0020:00 Uhr, Hotel Atrium

Ziel des Projekts ist es, die bestehende Stromleitung zwischen Röhrsdorf und Remptendorf durch den Neubau einer leistungsstärkeren 380-kV-Freileitung zu ersetzen. Die Netzverstärkung ist notwendig, um den im Norden und Osten erzeugten Strom aus erneuerbaren Energien in die Verbrauchszentren in Deutschlands Süden und Westen zu transportieren.
Nächster Schritt im Genehmigungsverfahren ist der Antrag auf Bundesfachplanung durch den Vorhabenträger 50Hertz. Hierfür werden derzeit die raumplanerischen und umweltfachlichen Unterlagen erarbeitet. Die Antragstellung für den ersten Genehmigungsabschnitt zwischen den Umspannwerken Weida und Remptendorf ist für Herbst 2016 vorgesehen. Genehmigungsbehörde für das länderübergreifende Projekt ist die Bundesnetzagentur mit Sitz in Bonn. Weitere Informationen zum Projekt und zum aktuellen Stand der Planung finden Sie unter www.50hertz.com/netzausbau.


<< zurück