Aktuelles (25.08.2016)

 


Das bekommt man nicht alle Tage zu sehen

Meeraner Unterwelt zeigt sich nicht immer von der besten Seite


Die Meeraner Unterwelt – genauer gesagt, der Kanal zwischen „Alte Molkerei“ an der Äußeren Crimmitschauer Straße und Wilhelm-Wunderlich-Park – präsentierte sich bei einer Untersuchung nicht von seiner besten Seite und wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist, macht das Kanalsystem derzeit keine gute Figur.
Die Technische Leiterin des AZV Götzenthal , Christine Wilfling, berichtete, das eine Firma beauftragt wurde, die zwei Schadstellen mit einer Hülse zu reparieren. „Doch beim Ausmessen für die Anfertigung der zwei Hülsen wurde eine erhebliche Verschlechterung des Zustandes des Kanals festgestellt“, informiert sie. „So fehlen in Folge starker Ausspülungen nicht nur die Rohrwandungen, sondern auch das Ei-Profil weist eine Deformation auf.“
Eine dringliche Sanierung ist also erforderlich. Die Arbeiten für die Reparatur der ersten Schadstelle beginnen heute. Im Anschluss soll auch die zweite Schadstelle begutachtet und ebenfalls gesichert werden.
„Wir sind derzeit in der Vorbereitung zur Reparatur des Kanals. Ob eine Reparatur möglich ist, kann erst abschließend nach der Sicherung und Begehung des zirka 120 Meter langen Kanals geklärt werden“, erläutert die Technische Leiterin.


<< zurück