Aktuelles (31.08.2016)

 


Hommage für Hilmar Kayser

Meeraner Künstler wird mit Ausstellung geehrt


Am 26. August 2016 wurde die Sonderausstellung zum Leben und Werk des Meeraner Gebrauchsgrafikers Hilmar Kayser eröffnet. Diese kann im Heimatmuseum im Alten Rathaus und in der Stadthalle bis 30. Oktober 2016 besichtigt werden.

Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer hielt die Eröffnungsrede und umriss zu Beginn, die wichtigsten Stationen des Lebens von Hilmar Kayser. Der Meeraner beendete 1956 seine Lehre als Gebrauchswerber und arbeitete als Kerammaler, Grafiker und Bühnenbildner und ist vielen Meeranern als Mitinitiator der „Kleinen Galerie“ im "Karli-Haus" in den 1970er Jahren ein Begriff. Dabei betonte das Stadtoberhaupt, wie wichtig dieser öffentliche Ehrerweis ist und ging auf die Bandbreite seines Könnens ein. „Hilmar Kayser war als Grafikdesigner ein Mediator in nahezu allen Lebensbereichen, bei ihm ging es um Gebrauchsgrafik, grafische Formgebung, Werbegrafik und visuelle Gestaltung“, blickt Professor Ungerer zurück. „Zudem verstand er es, seine Kunstfertigkeit konsequent auf den Kundennutzen anzuwenden“, weiß er am eigenen Beispiel zu untermauern. Hatte doch der Meeraner Designer im Jahre 2001 seine Werbeplakate zur Bürgermeisterkandidatur erstellt. Dann übergab er Cornelia Sommerfeld, Sachgebietsleiterin Sammlungen und Museen, das Wort. Sie hatte in den vergangenen Wochen die Ausstellung in Szene gesetzt.
„Mein Dank geht zu Beginn an Familie Kayser und an den Meeraner Kunstverein e.V., welche uns die Exponate zur Verfügung gestellt haben“, freut sie sich, „denn dadurch ist es erst möglich geworden eine immense Fülle an Material der Öffentlichkeit zu zeigen“. Der Großteil der Ausstellung ist im Heimatmuseum zu finden. Vom ersten Entwurf bis zum fertigen Produkt, zumeist ohne Computer erstellt, können die Besucher Logos und andere Auftragsarbeiten in Augenschein nehmen.

Bevor die Ausstellung eröffnet wurde, blickte der Ehrenvorsitzende, Professor Wolfgang Zscherpel, auf die Anfänge des Meeraner Kunstvereins e.V. und die damit verbundene Rolle von Hilmar Kayser zurück und betonte zum Schluss: „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“.

In der Meeraner Stadthalle, dem Domizil der damaligen "Kleinen Galerie", werden während der Sonderausstellung Arbeiten von Hilmar Kayser und anderen Künstlern, welche in der „Kleinen Galerie“ ausgestellt haben, gezeigt. Geöffnet ist jeweils Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr.

Die in der Sonderausstellung gezeigten Gegenstände stammen vorwiegend aus einer Schenkung, die das Heimatmuseum im November 2015 von Angehörigen des Hilmar Kayser erhalten hat. Des Weiteren handelt es sich um Leihgaben und Reproduktionen vom Kunstverein Meerane e.V. sowie von Hans-Jürgen Illing.

Öffnungszeiten der Sonderausstellung
– Heimatmuseum, Altes Rathaus, Markt 3:
Montag 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr
Am 3. Oktober 2016 bleibt das Museum aufgrund des Feiertages geschlossen.

– Stadthalle Meerane, Achterbahn 12:
Während der Sonderausstellung bis 30. Oktober 2016: Mittwoch 09:00 bis 12:00 Uhr.

   

<< zurück