Aktuelles (29.06.2016)

 


Ohne Murren und Knurren mit Hohleisen und Klöpfel zum Ziel

Skulpturenprojekt in der Friedrich-Engels-Schule erfolgreich umgesetzt

Kurz vor den Sommerferien fand am 22. Juni 2016 für die Schülerinnen und Schüler der Meeraner Grundschule Friedrich-Engels-Schule noch ein krönender Schulabschluss statt: Die offizielle Einweihung der im Rahmen des Kunstunterrichtes entstandenen Holzskulpturen auf dem Schulgelände.
Dabei ließen es sich die Grundschüler nicht nehmen, ein musikalisches Rahmenprogramm aufzuführen und begeisterten damit die Gäste – darunter Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, Sabine Martens vom Schulförderverein, Mitglieder des Meeraner Kunstvereins und Künstler Silvio Ukat, welcher das Projekt leitete.

Christina Zesch, Schatzmeisterin des Meeraner Kunstvereins, begrüßte die Gäste und dankte allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Zudem umriss sie kurz die Entstehung des Kreativpädagogik-Projektes: „Unser Verein macht sich dafür stark, junge Menschen an die Kunst heranzuführen und gibt Schulen die Möglichkeit eigene Projekte umzusetzen.“
Dank der beherzten Kunsterziehungslehrerin Sabine Martens, welche sich mit ihren Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b erneut intensiv mit dem Bildhauerprojekt auseinandersetzte, konnten drei weitere Holzskulpturen entworfen werden. Auch sie freute sich über die Unterstützung in Form von finanziellen Mitteln durch den Verein und den fachlichen Beistand des Bildhauers, welcher bereits das Projekt im Jahr 2014 unterstützte.
Dabei ließ die Kunsterziehungslehrerin die Ausdauer und den Enthusiasmus der kleinen Künstler nicht unerwähnt und informierte über die außerschulische Projektwoche. „Dieses Mal wollten die Schülerinnen und Schüler gern die Themen Schlange, Haus und Linien einfließen lassen“, erklärte sie mit Blick auf die drei fertigen Kunstwerke. An schwierigen Stellen griff Silvio Ukat mit der Kettensäge ein und gab bei den kräftezehrenden Feinarbeiten Schützenhilfe. Was dabei herausgekommen ist, kann sich mehr als sehen lassen.
Grund genug, dass Bürgermeister Professor Dr. Ungerer in seinem Schlusswort betonte, „auch diese neuen Skulpturen zu hegen und zu pflegen“.
Das Kunstprojekt wurde vom Meeraner Kunstverein e.V. und der Stadt Meerane unterstützt.

Foto rechts: Der Künstler Silvio Ukat betreute erneut die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler.

Ein musikalisches Programm (Foto links) und ein symbolischer Banddurchschnitt zur Einweihung der neuen Holzskulpturen.

<< zurück