Aktuelles (16.06.2016)

 

Die zukünftigen "Fünfer" des Europäischen Gymnasiums Meerane ließen Ballons mit ihren Wünschen in die Luft steigen.


Ein herzliches Willkommen für die neuen „Fünfer“

Groß war die Aufregung am Samstag, 4. Juni 2016, als die künftigen Fünftklässler mit Eltern, Großeltern und Freunden in die Aula des Europäischen Gymnasiums Meerane strömten, um feierlich in die Reihen der Gymnasiasten aufgenommen zu werden.
Zunächst wurden sie von der Schulleiterin Kerstin Sommer und vom Bürgermeister der Stadt Meerane, Professor Dr. Lothar Ungerer, herzlich willkommen geheißen. Dabei erhielten sie einen kleinen Einblick in die Geschichte ihrer neuen Schule und einen Ausblick auf die kommenden 8 Jahre bis zum Abitur.
Die derzeitige Klasse 5 hatte mit Frau Hertel ein buntes Programm vorbereitet: In einem Sketch überlegten sie gemeinsam, ob denn Schule und Lehrer unbedingt sein müssen, und von den „Schmunzelsteinchen“ bekamen sie das herrliche Gefühl des „Miteinander“ vermittelt.
Für die richtige Stimmung sorgten dann die jüngsten Schulbands, die mit den Titeln „Shadow on the Wall“ und „Seven Nation Army“ so richtig abrockten. Damit zeigten sie den neuen Schülern, was sie in nur einem Jahr innerhalb ihres Musikunterrichts mit viel Begeisterung gelernt hatten.
Dann kam der große Moment des Kennenlernens der neuen Klassenlehrer Frau Wolf und Herr Riedel. Während die künftigen „Fünfer“ ihr neues Klassenzimmer aufsuchten, konnten sich auch Eltern und Gäste in der Schule und im großen grünen Außengelände umsehen und die vorbereiteten Köstlichkeiten der Schülerfirma genießen. Als die frischgebackenen Fünfer dann wiederkamen, ließ man gemeinsam bunte Ballons mit ihren Wünschen gen Himmel steigen. Schulleiterin Kerstin Sommer: „Wir werden unser Bestes tun, um diese Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen!“

Feierstunde in der Schulaula: Die Schulbands des Europäischen Gymnasium Meerane begrüßten die neuen Fünftklässler musikalisch. Die künftigen Gymnasiasten lernten am 4. Juni ihre Schule, Klassenlehrer und die neuen Mitschüler kennen. Fotos: EGM
 

<< zurück