Aktuelles (14.06.2016)

 

Neu in der Stadtbibliothek Meerane

Literaturempfehlungen zum Buchsommer Sachsen 2016 aus der Stadtbibliothek Meerane – ab 15. Juni 2016 ausleihbar!

 

Melissa de la Cruz „Die Insel der Verlorenen: Descendants – Die Nachkommen“
(ab 10 Jahre)

Mal, Jay, Carlos und Evie sind die Nachkommen der fiesesten Schurken aller Zeiten. Ihre Eltern wurden einst auf die Insel der Verlorenen verbannt. Der einzige Schlüssel zur Freiheit ist das verloren geglaubte Drachenauge-Zepter. Die vier Teenager wollen es unbedingt finden. Eine turbulente Jagd nach dem Zepter beginnt...

 

Rea Earl „Hilfe, das ist mein Leben?: Ich will hier raus!“
(ab 11 Jahre)

Hattie hat es nicht leicht. Das fängt schon damit an, dass sie als 14-Jährige in Dinosaurierbettwäsche schlafen muss. Wie uncool ist das denn??!! Und dann ist sie auch noch mit einem nervigen älteren Bruder und einer gestressten Mutter gestraft. Ganz zu schweigen von einer Oma, die verrückt nach Zumba ist, hautenge Jeans trägt und unanständige SMS an ihren Zahnarzt verschickt (angeblich aus Versehen – wer‘s glaubt...). Zum Glück hat Hattie zwei beste Freundinnen, die immer zu ihr stehen. Gemeinsam lassen sich eben blöde Jungs (die manchmal auch ganz süß sein können), nicht vorhandene Brüste, hässliche Zahnspangen und – nicht zuletzt – die Suche nach dem eigenen Vater viel besser verstehen!

 

Michael Horeni „Asphaltfieber“
(ab 12 Jahre)

Der 14-jährige Sammy aus Neukölln macht nichts lieber als Fußball spielen – Käfigfußball. Nur im Käfig fühlt er sich frei und hat das Gefühl, etwas wirklich gut zu können. Ähnlich geht es Dani. Behütet in Berlin-Dahlem aufgewachsen, tauscht er seinen goldenen Käfig liebend gern gegen den aus rohem Stahl. Als die Jungen aufeinandertreffen, könnten die Gegensätze nicht krasser sein. Doch ihre Liebe zum Fußball überwindet alle Grenzen – und begeistert auch Topkickerinnen wie Ayse und Selin. Sie alle wollen nur eins: Gewinnen!

 

Claudia Gray „Star Wars: Verlorene Welten“
(ab 12 Jahre)

Der eiserne Griff des Imperiums hat nun auch die Welten des Äußeren Rands fest umschlossen. Doch nicht alle sehen darin einen Nachteil. Den jungen Aristokraten Thane Kyrell und die Bürgerliche Ciena Ree verbindet schon seit ihrer Kindheit die Leidenschaft fürs Fliegen. Auf der imperialen Akademie zu Piloten ausgebildet zu werden, ist für beide die Erfüllung eines langjährigen Traumes. Doch schon bald muss Thane erkennen, dass das brutale Vorgehen der imperialen Besatzer nicht mit seinen Prinzipien vereinbar ist.

 

Maja Hjertzell „Henrietta, mein Geheimnis“
(ab 12 Jahre)

Falls es sowas, wie „die Richtige“ wirklich gibt, dann glaube ich, dass es Henrietta ist.
Möwe ist schon ewig in Henrietta verliebt, wagt aber nicht, ihr das zu sagen. Doch Liebe braucht Mut, sonst zieht sie vorbei... Es ist eine wundervolle Geschichte – so wundervoll wie die erste Liebe.

 

Sean Olin „Weil du mein bist“
(ab 13 Jahre)

Lilah und ihr Freund Carter sind nach außen das perfekte Traumpaar. Doch Lilahs Eifersucht und ihre Stimmungsschwankungen machen Carter zunehmend zu schaffen. Dann taucht plötzlich Jules auf. Wunderschön, lustig, clever, talentiert. Und Carter verfällt ihr hemmungslos. Doch eine Nacht voller Leidenschaft verändert alles und hat Konsequenzen, mit denen niemand rechnen konnte.

 

Sabine Both „Ein Sommer ohne uns“
(ab 13 Jahre)

Eine offene Beziehung. Für drei Monate. Zwischen Abi und Studium. Sich ausprobieren. Mit anderen. Danach ist alles wieder wie zuvor und Tom und Verena weiterhin ein Paar. Denn sie lieben sich und wollen für immer zusammenbleiben. Doch ist das wirklich so einfach, wie sie es sich vorstellen?

 

Anne Freytag „Mein bester letzter Sommer“
(ab 14 Jahre)

Tessa hat immer gewartet: auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, sie hätte noch Zeit. Doch die hat sie nicht. Tessa wird sterben und das schon sehr bald. Sie ist fassungslos, wütend und verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der sie und ihre Fassade durchschaut, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr zur Seite steht. Er überrascht Tessa mit einem großartigen Plan und schenkt ihr einen letzten Sommer. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind.

 

Sophie Jordan „Infernale“
(ab 14 Jahre)

Wirst du als Mörder geboren? Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

 

Frederica de Cesco "Ein Pferdesommer voller Freiheit"
(ab 10 Jahre)

Dieser Band enthält die zwei fesselnden Pferdeabenteuer "Mein Sommer mit Dornenvogel" und "Ein Pferd für mich".

 

Tamina Berger "Feenrache"
(ab 12 Jahre)

Keine Cliquentreffen, keine Konzerte, keine Freizeit: Janas Eltern verbieten ihr alles, was Spaß macht. Als die irische Austauschschülerin Cayla bei ihnen einzieht, hofft Jana auf ein Wunder. Tatsächlich werden ihre Eltern lockerer und zunächst läuft alles richtig gut. Sie freundet sich mit Cayla an, und auch Janas Schwarm Tobias interessiert sich endlich für sie. Doch plötzlich geht ein Riss durch ihre Clique: Ihre Freunde wenden sich ohne erkennbaren Grund von ihr ab, und auch Tobias will nichts mehr von Jana wissen. Erst als es fast zu spät ist, erkennt sie, dass jemand ihr Leben zerstören will – und nicht nur ihres: nein, das Leben aller, die Jana gern hat.

 

Birgitta Elin Hassell und Marta Hlin Magnadóttir "Dämmerhöhe. Eiskalt"
(ab 12 Jahre)

Niemand spricht über das, was in Dämmerhöhe geschieht. Seit einiger Zeit hat Vigdis diese Albträume von einem weinenden Kind mit blutroten Augen. Als sie ihre Großmutter bei einem Gespräch über ungeklärte Todesfälle in der Familie belauscht, beschließen sie und ihre Cousine Johanna, der Sache auf den Grund zu gehen. Auf dem Dachboden finden die beiden ein Foto von einem blondgelockten Mädchen. Kurz darauf spürt Vigdis eine kalte Kinderhand, die sie irgendwohin führen will. Als sie begreift wohin, ist es fast zu spät.

 

John McNally "Infinity Drake: Scarlettis Söhne"
(ab 12 Jahre)

Infinity Drake ist (fast) 13 und klein für sein Alter. Sehr klein, Infinity ist nur 9 Millimeter groß. Zusammen mit einem dreiköpfigen Sondereinsatzteam und einem Apache-Kampfhubschrauber wurde er kleingeschrumpft, um die Welt vor der größten Katastrophe der Geschichte zu retten. Denn so merkwürdig es auch sein mag: Nur ein winzig kleiner Held kann diese riesige Aufgabe lösen!

 

Kathrin Lange "Schattenflügel"
(ab 12 Jahre)

Kim hat sich verliebt. Dass der attraktive Lukas auch ihre ältere Schwester Nina gekannt hat, ahnt sie jedoch nicht. Zwei Jahre ist es her, dass man Nina ermordet aufgefunden hat. Der Mörder hatte ihr eine schillernde Libelle auf das Gesicht gelegt. Seitdem wird Kim jedes Mal schlecht, wenn sie auch nur ein Bild dieses Insekts sieht. Obwohl sie sich zu Lukas hingezogen fühlt, zweifelt Kim immer wieder, ob sie ihm trauen kann. Denn Lukas schweigt über seine Vergangenheit. Da verschwindet erneut ein Mädchen.

 

Meg Haston "Alles so leicht"
(ab 13 Jahre)

Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus ihrem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan. Ein ehrliches Buch bis zur Schmerzgrenze, mitfühlend und hoffnungsvoll erzählt.

 

Karolin Kolbe "School's out: Jetzt fängt das Leben an!"
(ab 13 Jahre)

Die letzte Prüfung ist vorbei – das war's mit Schule! Eigentlich sind Anni, Marlene, Clara und Lotte unzertrennlich. Aber jetzt machen sie sich auf den Weg, allein, ohne die besten Freundinnen an ihrer Seite, und zerstreuen sich in alle Winde: von Berlin bis nach Malaysia. Trotzdem bleiben sie verbunden über ihren Blog! Was sie in diesem einen Jahr erleben werden, ob bei Hilfsprojekten, im Studium oder auf einem Bauernhof in den Niederlanden, wen sie lieben werden und was sie über sich selbst erfahren, das steht noch in den Sternen. Nur so viel ist absolut sicher: dass sie sich wiedersehen werden – genau in einem Jahr, bei Lotte im Garten.

 

Antje Babendererde "Der Kuss des Raben"
(ab 14 Jahre)

Mila ist schön und rätselhaft. Ihre Vergangenheit will sie um jeden Preis geheim halten. In Moorstein sucht die Sechzehnjährige einen Neuanfang und findet ihre große Liebe. Tristan, eigentlich unerreichbar, erwählt ausgerechnet sie! Mila kann ihr Glück kaum fassen. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis. Als in der Kleinstadt ein junger Mann namens Lucas auftaucht und das Haus der Rabenfrau in Besitz nimmt, erwachen die Schatten der Vergangenheit zum Leben. Denn Lucas und Tristan scheinen sich zu kennen – und zu hassen. Im undurchsichtigen Spiel der beiden gerät Mila zwischen die Fronten und findet sich plötzlich vor einem finsteren Abgrund wieder.

 

Kim Kestner "Anima: Schwarze Seele, weißes Herz"
(ab 14 Jahre)

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres: Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet. Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein - nach etwas, das sie ihm geben kann. Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

 
(Quellen: Klappentexte/Verlage)
 

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Meerane
August-Bebel-Straße 49

Montag 10:00–16:00 Uhr
Dienstag 10:00–18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10:00–18:00 Uhr
Freitag 10:00–12:00 Uhr
Samstag 10:00–12:00 Uhr
Feiertage geschlossen


<< zurück