Aktuelles (29.02.2016)

 

Bronze beim Bundesfinale für Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule

Erfolgreiche Teilnahme am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ im Skilanglauf in Schonach

Vom 21. bis 25. Februar 2016 nahmen sechs Schülerinnen und Schüler der Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule Meerane im Skilanglauf am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ in Schonach teil. Durch einen Sieg im Landesfinale im März 2015 in Rabenberg hatte sich die Mannschaft den Startplatz gesichert und seitdem jede Woche fleißig mit ihrer Sportlehrerin Katrin Schmeißer auf Inliner, Rollski und zuletzt auf Ski im Winterlager in Johanngeorgenstadt trainiert.
Zu den Wettkämpfen in Schonach mussten nach Klassifizierung 1 km im klassischen Stil mit Technikelementen und in der Staffel 2 km im klassischen Stil bewältigt werden. Bei der Mannschaftswertung, die sich aus den Ergebnissen der Einzelläufe und der Staffel zusammensetzte, konnte die Mannschaft den 3. Platz erreichen und freute sich über die Bronzemedaille!
Begleitet von tollen Veranstaltungen, wie der Eröffnung und der Abschlussfeier sowie einer Apres-Ski-Party, verging die Zeit viel zu schnell und viele schöne Erinnerungen bleiben, berichtet Katrin Schmeißer.

Die Teilnehmer der Dr.-Päßler-Schule Meerane am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ im Skilanglauf in Schonach - Friedrich Flehsa, Cindy Matzat, Lisa-Marie Handschumacher, Lukas Adasch, Sebastian Ernst und Stefan Kirsch - gemeinsam mit ihren Lehrern Katrin Schmeißer und Andreas Riese. Foto: Schule  

<< zurück