Aktuelles (11.01.2016)

 

Silvestermüll und Vandalismus zum Jahresbeginn

In den ersten Tagen des neuen Jahres mussten die Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes mehrere Fälle von Vandalismus aufnehmen. Dazu kamen einige größere Verschmutzungen durch Silvestermüll.

Einige Beispiele von Vandalismus:
Am Weihnachtsbaum auf dem Lörracher Platz wurde eine Lichterkette gestohlen und eine weitere Lichterkette zerschnitten.
An der Fassade der Karl-Heinz-Freiberger-Sporthalle wurden insgesamt 3 neue größere Farbschmierereien festgestellt.
Im Wilhelm-Wunderlich-Park wurde in Höhe der Bühne eine Bank beschädigt, ein Brett im Sitzbereich wurde durchgebrochen.
Im Remser Weg wurde eine Hundetoilette beschädigt.
Gesprengt wurde ein Briefkasten der Meeraner Stadttechnik am Zaun Am Höhenweg

Für diese Fälle von Vandalismus gilt erneut: Wenn keine Täter ermittelt werden können, trägt die Allgemeinheit die Kosten.

Insgesamt wurden rund 2 Tonnen Silvestermüll durch die Mitarbeiter der Meeraner Stadttechnik beräumt. In verschiedenen Bereichen, darunter in der Badener Straße, auf dem Parkplatz Zum Erlengrund, auf der Bahnbrücke Äußere Crimmitschauer Straße und teilweise in der Waldenburger Straße wurden größere Verschmutzungen mit Silvestermüll festgestellt. Teilweise beräumten die Anwohner diese Flächen bis zum 5. Januar.
Dem Silvestermüll auf dem Teichplatz und auf dem Markt rückten am ersten Januarwochenende sechs Meeraner und sechs Syrier gemeinsam zu Leibe. In eineinhalb Stunden wurden hier fünf Müllsäcke gefüllt.


<< zurück