Aktuelles (10.11.2015)

 

26 neue Bäumchen für den Meeraner Meerchenwald

Der Meeraner Meerchenwald hat Zuwachs bekommen! 26 neue Bäumchen wurden zur Baumpflanzung am vergangenen Sonntag gepflanzt, bei der die zahlreichen Gäste von Sonnenschein und einem strahlend blauen Himmel empfangen wurden. Wie Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer zur Begrüßung informierte, war dies die insgesamt 32. Baumpflanzung seit 1994 und die inzwischen 7. Pflanzung im Meerchenwald. Mit den 26 neuen Bäumchen wachsen nun insgesamt 849 Bäume im "Meeraner Hochzeitswald", im "Hochzeitswald am Westweg" und im "Meerchenwald". Im Meerchenwald sind es nun 148 Bäumchen (Pflanzungen 20092015).
"Mein Dank, auch im Namen der Stadt Meerane, geht an Sie alle, dass Sie unserer Stadt ein Bäumchen schenken", wandte sich der Bürgermeister an die Gäste. Wie in jedem Jahr waren sowohl die Anlässe als auch die Baumarten sehr unterschiedlich. "Liebe hat kein Alter, und Liebe drückt sich sehr unterschiedlich aus. Heute werden Bäume anlässlich einer Eheschließung gepflanzt, zur Silbernen oder zur Goldenen Hochzeit, zur Geburt eines Kindes oder auch zur Erinnerung an einen lieben Menschen", so der Bürgermeister.
Dabei ist es bei vielen Meeraner Familien schon eine schöne Tradition geworden, bei besonderen Anlässen ein Bäumchen zu pflanzen, so dass manche zum wiederholten Male bei einer Baumpflanzung dabei sind. Und nicht nur Meeraner: Klaus und Hella Pohlers aus Remse haben vor zehn Jahren im "Hochzeitswald am Westweg" drei Bäume gepflanzt - zum 30. und 40. Geburtstag der beiden Söhne und zu ihrem 40. Hochzeitstag. Für die Goldene Hochzeit pflanzten sie nun im Meerchenwald einen Baum.
Der Bürgermeister dankte abschließend dem Nachwuchsorchester "Crazy Monkeys" unter Leitung von Babette Mehl für die musikalische Umrahmung und dem Team der Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Fa. Cathrin Petrik für die Vorbereitung der Baumpflanzung.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer und die Mitarbeiterinnen des Standesamtes viele Gäste zur Baumpflanzung begrüßen. Für den musikalischen Empfang sorgte das Nachwuchsorchester "Crazy Monkeys" unter der Leitung von Babette Mehl.
Bürgermeister Professor Dr. Ungerer nahm sich Zeit für Gespräche mit den Familien, die am Sonntag ein Bäumchen pflanzten.
Ein ganz besonderes Bäumchen pflanzte Familie Serber. Der kleine Felix, heute 4 Jahre alt, hat eine Krebserkrankung besiegt. Viele hatten damals Anteil genommen, und viele hatten sich als Knochenmarkspender typisieren lassen. Das Bäumchen ist auch ein Dankeschön an alle, die Felix und seine Familie unterstützt haben. Die kleine Megan Rose hat zum 1. Geburtstag ein Bäumchen, eine Rosskastanie, von den Großeltern bekommen. Auch ihre große Schwester Sidney Sue, 8 Jahre alt, hat damals ein Bäumchen bekommen. Der Bergahorn wächst im Hochzeitswald am Westweg.
Lydia und Martin Grunwald haben am 29. August 2015 in Meerane geheiratet. Sie pflanzten eine Sommerlinde im Meerchenwald. Der kleine Till, erst drei Wochen alt, war mit Sicherheit der jüngste Gast zur Baumpflanzung. Seine Eltern, Großeltern und der Urgroßopa haben für ihn eine Rosskastanie gepflanzt.
Auch die kleine Hailie, im Bild mit ihren Eltern und Bürgermeister Professor Dr. Ungerer, hat zum 1. Geburtstag ein Bäumchen bekommen. Eine Zierkirsche wächst für sie im Meerchenwald. Klaus und Hella Pohlers aus Remse haben zu ihrer Goldenen Hochzeit eine Baumhasel gepflanzt. "Damit auch die Eichhörnchen was davon haben", schmunzelte Frau Pohlers.
Das Bäumchen für Hailie ist ein Geschenk der Großeltern, Urgroßeltern, Paten und Tanten - die alle mit zur Pflanzung gekommen waren!
Die kleine Luise Weber, geboren am 21. Mai 2015, hat ein Bäumchen, einen Kanadischen Rotahorn, bekommen, im Bild mit ihrer Familie und Bürgermeister Professor Dr. Ungerer (re.).
 
 

<< zurück