Aktuelles (13.11.2015)

 

Neue Parkflächen im Böhmerviertel

Im Böhmerviertel, an der Kreuzung Karlstraße / Ecke Böhmerstraße, sind zwei neue öffentliche Parkflächen mit insgesamt 16 Stellplätzen entstanden, die am Mittwoch dieser Woche, 11. November 2015, frei gegeben werden konnten.
Auf einem der Eckgrundstücke, einer ehemaliger Brachfläche, wurden zuerst die alten Fundamentmauern herausgenommen und es erfolgte ein Erdaushub. Im Anschluss wurde das Gelände gestaltet. Die Parkfläche für 6 Stellplätze wurde gepflastert, und es entstand ein kleiner Quartiersplatz mit einer Sitzbank, Müllbehälter und einer Baumpflanzung. Gesetzt wurde ein gelbblättriger Trompetenbaum.
Auf dem Grundstück gegenüber wurde im August/September 2015 das marode Gebäude der ehemaligen Böhmerklause abgebrochen. Auf dieser Fläche sind nun 10 Stellflächen entstanden, verbunden mit zwei kleinen als Grünflächen gestalteten Quartiersplätzen rechts und links der Einfahrt an der Karlstraße – ebenfalls mit einer Sitzbank, Müllbehälter, einem Trompetenbaum und drei Zwergscheinhaselbüschen. Entlang der Böhmerstraße wurde eine Ligusterhecke gepflanzt.
Realisiert wurden die Maßnahmen im Zeitraum vom 8. Oktober bis 11. November 2015.

Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer: „Wir freuen uns, dass diese Maßnahmen jetzt fertiggestellt sind. Mit der Gestaltung der beiden Brachflächen wird gleichzeitig die Parksituation im Böhmerviertel in diesem Bereich verbessert.“

Gefördert wurden die Maßnahmen über das Förderprogramm Städtebauliche Erneuerung Stadtumbau Ost – Stadtteilzentrum Südost/Badener Straße.

An der Kreuzung Karlstraße / Ecke Böhmerstraße sind zwei Parkflächen mit insgesamt 16 Stellflächen entstanden.

<< zurück