Aktuelles (20.10.2015)

 

Pippi Langstrumpf in der Meeraner Kinderbibliothek

Am 15. Oktober 2015 fand in der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Meerane eine Ferienveranstaltung zum siebzigsten Geburtstag von Pippi Langstrumpf statt.
Im November 1945 war das Buch über das Mädchen mit den abstehenden Zöpfen, das Astrid Lindgren für ihre Tochter Karin geschrieben hatte und das bis heute sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistert, erstmals im schwedischen Verlag Rabén & Sjögren erschienen.
Zur Eröffnung der Veranstaltung präsentierten als Pippi Langstrumpf kostümierte Mädchen des Tanzboden e.V. eine Choreografie zum allseits bekannten Titellied der Kinderserie. Danach bekamen die Kinder von Angelika Albrecht, der Leiterin der Stadtbibliothek, einige interessante Informationen zur Autorin Astrid Lindgren, ergänzt durch lustige Bilder aus den Geschichten der Schriftstellerin.
Nun stand die erste Lesung auf dem Programm. Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte, wie Pippi Langstrumpf in die Villa Kunterbunt einzog und Tommy und Annika kennenlernte. Am Ende dieser Geschichte gab Angelika Albrecht dann den Hinweis, dass einige von Pippis Schätzen hier in der Kinderbibliothek versteckt sind, und sofort stürmten die Mädchen und Jungen zwischen die Bücherregale und gingen auf Schatzsuche. Wer fündig wurde, konnte seinen Schatz mit nach Hause nehmen.
Im Anschluss gab es ein Quiz, bei dem die besten drei Kinder kleine Preise bekamen, und mit einer weiteren Geschichte über Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ging eine für die Mädchen und Jungen sicher sehr interessante Reise durch das Leben der Pippi Langstrumpf zu Ende.

Kleine Tänzerinnen vom Tanzboden Meerane e.V. führten zur Veranstaltung am 15. Oktober 2015 einen Pippi-Langstrumpf-Tanz vor.
Angelika Albrecht erzählte den Ferienkindern von der Schriftstellerin Astrid Lindgren und las Geschichten von Pippi Langstrumpf vor.
In der Kinderbibliothek ging es dann auf Schatzsuche.

<< zurück