Aktuelles (29.09.2015)

 

„Norwegen ist so schön, dass es schmerzt“

Dia-Ton-Show zog viele Skandinavienfans in die Stadtbibliothek

Am 28. September waren die beiden Weltenbummler Nina und Thomas W. Mücke mit ihren Dia-Projektor in der Stadtbibliothek zu Gast. Im Gepäck hatten sie hunderte sorgfältig gerahmte großformatige Dias, welche sie auf ihrer langen Reise durch die wunderbare Landschaft Norwegens gemacht hatten. Neben Toneinblendungen von Geräuschen eines tosenden Wasserfalles oder aber auch von Mücke live vorgetragene norwegische Volkslieder war alles dabei.
Die beiden Norwegenfreunde nahmen die Gäste mit auf eine Reise durch die längsten und tiefsten Fjorde der Welt, gefolgt von einer Gletschertour über das Blaueis und auf einen Rundflug mit dem Hubschrauber über das ewige Eis bis es anschließend mit dem Postschiff - der Hurtigrute - Richtung Lofoten und dem Polarkreis weiter ging.

Wer schon einmal in dem Land der Trolle und Fjorde unterwegs war, weiß, dass die norwegische Schauspielerin, Liv Ullmann, mit ihrem weltbekannten Zitat „Norwegen ist so schön, dass es schmerzt“, ins Schwarze getroffen hat. Und wer noch nicht in diesem Land der Gegensätze gewesen ist, dürfte sicher nach diesem Abend, Lust darauf bekommen haben.


Fast bis auf den letzten Platz war die Bibliothek zum Dia-Ton-Vortrag über Norwegen besetzt.
Bibliothekschefin Angelika Albrecht freute sich über die sehr gute Resonanz.
Nina und Thomas W. Mücke bereisten mit Rucksack und Kamera Norwegen. Dank moderner Technik war für Bild und Ton gesorgt.

<< zurück