Aktuelles (17.08.2015)

 

Friedensfahrtgewinner Olaf Ludwig begeistert vom Team „Steile Wand“

Radsportler mit neuer Rundenbestzeit und hohem Frauenanteil beim Skoda Velorace Dresden präsent

Gleich mehrere Rekorde stellte das Radsportteam „Steile Wand“ beim Skoda Velorace in Dresden am 9. August 2015 auf: Mit insgesamt 18 Teilnehmern in verschiedenen Distanzen ging das Team beim Jedermann-Heimrennen an den Start. Damit hatte sich die Zahl der Starter zum Vorjahr verdoppelt. Darunter befanden sich 4 Frauen – ebenfalls ein Novum und gleichzeitig eine Traumquote im Bereich des Radsports, informiert Teamchef Dirk Dießel.
Getoppt wurde das Ereignis nur durch die Teambestzeit, die von den Fahrern auf der 105-km-Runde aufgestellt wurde. In 2 Stunden und 33 Minuten und mit einem Stundenmittel von 41 km/h erreichten sie das Ziel.

Olaf Ludwig, mehrfacher Friedensfahrtgewinner und Olympiasieger, war ebenfalls in Dresden vor Ort und fand für die Mannschaft der „Steilen Wand“ anerkennende Worte: Das war schon sehr eindrucksvoll wie sich das Team Steile Wand über 4 Runden an der Spitze des Feldes gezeigt hat und für Tempo sorgte. Das sieht man nicht oft im Jedermannbereich.
Teamchef Dirk Dießel und der gebürtige Geraer Olaf Ludwig sind bereits seit einiger Zeit gute Bekannte. Dirk Dießel berichtet: „Wir haben uns bei einer Trainingswoche in Bulgarien kennengelernt. Durch die ‚Steile Wand', die Olaf von seinen Teilnahmen bei der Friedensfahrt nur zu gut kennt, haben wir gleich eine gemeinsame Basis gefunden. Besonders interessant fand er unser Anliegen, mit unserer Präsenz bei den vielen Radrennen den Mythos dieser legendären Straße in die Welt hinauszutragen.“
Mit dem Ex-Radsport-Profi Olaf Ludwig, der ebenfalls diverse Radrenn- und Trainingsveranstaltungen organisiert, ist für die Zukunft eine engere Zusammenarbeit geplant. Vorstellbar sind laut Dießel weitere Radsport-Events an der „Steilen Wand“ in Meerane, vielleicht sogar im Zusammenhang mit der nächsten Thüringen-Rundfahrt.

Der Start beim Velorace in Dresden bescherte dem Hobby-Radsportteam wieder hohe Aufmerksamkeit und viel Zuspruch. „Auch die Dresdner Organisatoren rund um die Familie Friedemann zeigten sich über die große Präsenz erfreut. Immerhin waren sie es auch, die über viele Jahre hinweg mit der von ihnen organisierten Sachsentour regelmäßig in Meerane an der Steilen Wand Station gemacht haben und so dem Radsport ein Gesicht gaben“, so Dirk Dießel.

Radsportler vom Team Steile Wand gemeinsam mit Friedensfahrtgewinner und Olympiasieger Olaf Ludwig in Dresden. Foto: Team Steile Wand

<< zurück