Aktuelles (20.07.2015)

 

Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2015: Radsportfieber an der Steilen Wand

Ein Radsport-Spektakel der Extra-Klasse erlebte Meerane am gestrigen Sonntag mit der 4. Etappe der 28. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen, die über vier Runden und insgesamt 79 Kilometer "Rund um Meerane" führte. Die 97 Starterinnen mussten dabei viermal die berühmte Steile Wand von Meerane bezwingen, jedesmal begeistert begrüßt von tausenden Radsportfreunden.
Die erste Bergwertung entschied Hanka Kupfernagel vom thüringisch-sächsischen Team maxx-solar, die beiden folgenden und den Etappensieg holte sich die Australierin Gracie Elvin. Dabei wurde die Zielankunft bei strömendem Regen an der Steilen Wand zu einer besonderen Herausforderung auf der 248 Meter langen und durchschnittlich 12 Prozent steilen Pflasterstraße. Auf Platz 2 folgte die Schwedin Emma Johannson, auf Platz 3 Lisa Brennauer aus Kempten.
Von der Begeisterung der vielen Zuschauer waren auch die Fahrerinnen beeindruckt. "Dafür lohnt es, sich hier hochzuquälen", sagte Hanka Kupfernagel zur Siegerehrung, angesprochen auf die Atmosphäre und den tollen Empfang durch die tausenden Zuschauer. Bereits zur Teamvorstellung vor dem Start hatte sie sich auf die Etappe gefreut: "Es ist eine tolle Sache, dass sich Meerane mit der Steilen Wand bei der Thüringen-Rundfahrt der Frauen etabliert hat."

Das Radsportteam "Steile Wand" stimmte bereits am frühen Nachmittag mit einer 50 km langen Ausfahrt und dann kurz vor dem Start der 4. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der Frauen mit einer "schnellen Runde" auf das Radsportfest in Meerane ein. "Meerane und die Steile Wand stehen seit über 60 Jahren für Spitzenradsport, für begeisterte Zuschauer und Spannung pur. Vom Glanz der 'guten alten Zeit' ist vieles geblieben. Die vielen Zuschauer und Radsportfreunde aus ganz Deutschland haben gestern eindrucksvoll untermauert, dass es sich auch für die kommenden Jahre lohnt, den internationalen Radsport in die Stadt zu holen. Wir vom Team Steile Wand stehen gern unterstützend bereit und freuen uns jetzt schon auf eine Wiederholung!", sagt Teamchef Dirk Dießel.

Die Stadt Meerane bedankt sich bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen, allen Radsportlerinnen, allen Fans und Radsportfreunden an der Steilen Wand und entlang der Strecke, allen Sponsoren und allen Helfern für ein großartiges Radsportfest!

Einschreibung zur Etappe "Rund um Meerane" und Teamvorstellung.
Kurz vor dem Start. Den Startschuss übernahm in Vertretung von Bürgermeister Professor Dr. Ungerer Stadtrat Wolf-Dieter Stöckl, Erster Stellvertreter des Bürgermeisters - im Bild rechts mit Tourchefin Vera Hohlfeld.
Um 16.30 Uhr erfolgte der Start zur 4. Etappe der 28. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen "Rund um Meerane".
Erste Bergwertung an der Steilen Wand: Diese konnte Hanka Kupfernagel vom thüringisch-sächsischen maxx-solar-Team entscheiden.
Nach der ersten Bergwertung hatte sich die später Erstplatzierte, die Australierin Gracie Elvin, abgesetzt. Sie gewann die zweite Bergwertung an der Steilen Wand und startete als erste in die dritte Runde.
Mit einigem Vorsprung vor dem Hauptfeld erreichte Gracie Elvin nach der dritten Runde die Steile Wand und gewann auch diese Bergwertung.
Zielankunft bei strömendem Regen, der den Fahrerinnen einiges abverlangte. Gracie Elvin gewann die Etappe "Rund um Meerane" vor der Schwedin Emma Johannson und Lisa Brennauer aus Kempten
Die drei Erstplatzierten der Etappe "Rund um Meerane" Gracie Elvin, Emma Johannson und Lisa Brennauer zur Siegerehrung. Wolf-Dieter Stöckl gratulierte den Sportlerinnen herzlich und überreichte als Vertreter des Bürgermeisters an jede neben einem kleinen Präsent auch einen Original-Pflasterstein der Steilen Wand mit einer Plakette zur Erinnerung an die Etappe "Rund um Meerane" am 19. Juli 2015. Dieses Geschenk kam gut an!
Das Radsportteam "Steile Wand" hat eigens für die Siegerinnen der diesjährigen Bergwertungen ein Retro-Trikot kreiert, welches der Chemnitzer Bahnradweltmeister Stefan Bötticher an die Australierin Gracie Elvin und "Steile-Wand"-Teamchef Dirk Dießel an Hanka Kupfernagel überreichten.
Tourchefin Vera Hohlfeld mit Corinna Lechner (Erfurt), die das Violette Gotha-adelt-Trikot verteidigte. Andreas Kriebel von der Sparkasse Chemnitz überreichte das Gelbe Sparkasse-Trikot der Gesamtführenden an Lisa Brennauer
Die drei Erstplatzierten der Etappe "Rund um Meerane" und die Trägerinnen der Wertungstrikots mit Vertretern der Sponsoren.
Begonnen hatte der Radsporttag in Meerane bereits um 13.30 Uhr mit einer 50 km langen Ausfahrt des Teams "Steile Wand", der sich rund 50 Fahrer anschlossen. Gegen 15.40 wurde das Team beim Erklimmen der Steilen Wand begeistert empfangen, gleichzeitig ein gelungener Warm-up für das bereits zahlreiche Publikum. Rund 20 ganz verwegene Steile-Wand-Radfahrer gingen dann vor dem Start der Frauen auf die Strecke, um eine „schnelle“ Runde auf dem Rennkurs zu absolvieren. Hunderte Zuschauer entlang der Strecke und an der Steilen Wand jubelten dem Team zu.
Ein Familienprogramm mit Radio Zwickau, den Meeraner Meeta-Girls und Angeboten verschiedener Händler und Sponsoren verkürzte die Zeit bis zum Start der Etappe "Rund um Meerane".
Fotos: Stadtverwaltung Meerane / Team Steile Wand

<< zurück