Aktuelles (10.03.2015)

 

Gold für Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule beim Landesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“

Nur eine Woche nach der erfolgreichen Teilnahme am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ im Skilanglauf in Nesselwang, wo die Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule Meerane die Bronzemedaille holte, stand vom 6. bis 8. März 2015 das Sächsische Landesfinale im Skilanglauf „Jugend trainiert für Paralympics“ im Sportpark Rabenberg an. Hier erkämpfte sich die Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule den 1. Platz in der Gesamtwertung und damit die Qualifikation für das Bundesfinale in Schonach im Winter 2016!

"Von unserer Schule sind vier Schülerinnen und Schüler im 1-km-Einzellauf und in der Pendelstaffel gestartet. In der Einzelwertung belegte Lisa-Marie Handschumacher (Altersklasse 2 weiblich) den 2. Platz, Cindy Matzat (Altersklasse 3 weiblich) erkämpfte Platz 1. In der Altersklasse 3 männlich holte sich Stefan Kirsch den 1. Platz, Sebastian Ernst erreichte Platz 3", freut sich Katrin Schmeißer, Sportlehrerin und stellvertretende Schulleiterin der Dr.-Päßler-Schule, über die Ergebnisse ihrer Schützlinge. Bei der gelungenen Abschlussveranstaltung gab es neben den Medaillen für die Einzelwettkämpfe die verdiente Goldmedaille und damit den Landessieg in der Gesamtwertung.
Katrin Schmeißer: "Auch auf dem Rabenberg haben wir unvergessliche Tage erlebt. Die Zeit verging viel zu schnell, die Eindrücke bleiben. Jetzt wird natürlich fleißig trainiert, damit wir im kommenden Winter beim Bundesfinale in Schonach an unsere Erfolge anknüpfen können."

Die Skimannschaft der Dr.-Päßler-Schule holte sich beim Landesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ im Skilanglauf den Sieg. Foto: Dr.-Päßler-Schule

<< zurück