Veranstaltung

 

„Ich bin so gerne auf der Welt“ - Gedenkveranstaltung zum 120. Geburtstag von Erich Knauf am 21. Februar im Kunsthaus

„Ich bin so gerne auf der Welt“ – unter diesem Titel hat die Büchergilde Gutenberg Frankfurt am Main im vergangenen Jahr ein Buch mit Kunstblättern und Gedichten von Erich Knauf veröffentlicht, um an ihren früheren Lektor der Büchergilde Gutenberg Berlin zu erinnern, der am 2. Mai 1944 von den Nationalsozialisten nach einem Urteil des „Volksgerichtshofes“ im Zuchthaus Brandenburg hingerichtet wurde. In Knaufs Nachlass fand sich der Text zu einem Liedentwurf, der mit diesen Worten beginnt: „Ich bin so gerne auf der Welt:/ Seid ihr es etwa nicht?/ Wem es im Schatten nicht gefällt,/ Der komme mit ins Licht…“

Erich Knauf, Journalist, Schriftsteller, Lektor und Liedtexter (im Bild links mit seiner Ehefrau Erna), wurde am 21. Februar 1895 in Meerane geboren. Im Gedenken an seinen 120. Geburtstag lädt die Stadt Meerane am Samstag, 21. Februar 2015, 17:00 Uhr, zu einer Veranstaltung in die Galerie ART IN im Kunsthaus, Markt 1, ein.
Alle Meeraner Bürgerinnen und Bürger, alle Gäste unserer Stadt und alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Die Stadt Meerane begrüßt zu dieser Veranstaltung, die von Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer moderiert wird, wichtige Gäste, die sich mit dem Leben und Schaffen von Erich Knauf beschäftigt haben.
Die musikalische Einstimmung wird der international bekannte Berliner Tenor Michael Pflumm übernehmen. Er hat das Gedicht „Ich bin so gerne auf der Welt“ von Erich Knauf vertont und wird dieses selbst am Flügel spielen. Er wird weiterhin die bekannten Stücke „Mit Musik geht alles besser“, gemeinsam mit der Sopranistin Katharina Göres aus Berlin, und „Heimat, deine Sterne...“ vortragen, deren Texte Erich Knauf schrieb und die von dem Meeraner Komponisten Werner Bochmann vertont wurden.
Aus Frankfurt am Main ist Herr Wolfgang Grätz, einer der Gesellschafter der Büchergilde und deren Kunstverleger, zu Gast, der in seinem Grußwort über Erich Knauf und die Büchergilde berichten wird.
Der Meeraner Schriftsteller Wolfgang Eckert wird aus seinem Buch „Heimat, deine Sterne...“ lesen. Wolfgang Eckert würdigt in seinem 1998 erschienenen Buch den Literaten Knauf, mit dem er sich intensiv beschäftigte und auch Kontakt zu dessen Witwe Erna aufgenommen hatte. Nach ihrem Tod erhielt Wolfgang Eckert den literarischen Nachlass von Erich Knauf, den er der Stadt Meerane für eine ständige Ausstellung zur Verfügung stellte. Heute wird in der Werner-Bochmann-Ausstellung im Kunsthaus auch an Erich Knauf erinnert.
Gedichte aus dem Band „Ich bin so gerne auf der Welt“ wird die Zwickauer Schauspielerin Ute Zschiedrich rezitieren.
Erwartet werden außerdem weitere Gäste aus ganz Deutschland, die sich mit dem Wirken von Erich Knauf beschäftigt haben und ihn auf diese Weise gemeinsam mit der Stadt Meerane ehren möchten.
Im Rahmen der Gedenkveranstaltung ist auch ein Besuch der Werner-Bochmann-Ausstellung für interessierte Gäste gern möglich. Bürgermeister Professor Dr. Ungerer und Wolfgang Eckert werden durch die Ausstellung führen.

Foto: Archiv Heimatmuseum Meerane

<< zurück