Aktuelles (21.01.2015)

 

Wichtiger Hinweis an Unternehmen: Vorsicht bei Anzeigenaufträgen der Firma VGA Media

Aktuell versucht eine in Nicosia/Zypern ansässige Firma (VGA Media) Anzeigenaufträge von Gewerbebetrieben und Meeraner Unternehmen für einen Anzeigeneintrag in einer angeblichen „Bürgerinfo“ einzuwerben. Die Stadtverwaltung hat am 20. Januar 2015 einen Hinweis dazu von einem Meeraner Unternehmen erhalten.

Die Firma versucht dabei, den Auftrag eines Anzeigenkunden zu erschleichen, indem die Informationsbroschüre der Stadt Meerane teilweise kopiert wurde, um so beim potentiellen Anzeigenkunden eine Erinnerung an die optisch bekannte Werbeanzeige hervorzurufen.

Wir bitten die Meeraner Unternehmen dringend, vor einer Unterschriftsleistung alles genau zu prüfen!

Die Gefahr lauert im berühmten „Kleingedruckten“. Nur wer das Kleingedruckte liest, erhält rechtzeitig einen heilsamen Schock. Denn dort steht – gut getarnt im Fließtext – der Preis, den der die Werbeanzeige Beauftragende leisten soll. Es handelt sich einmal um 389,00 Euro als Grundpreis. Dazu kommen Satzpauschale von 149,00 Euro und Farbpauschale von 198,00 Euro und Versandkosten von 26,00 Euro. Das sind 762,00 Euro.

Aber das ist nicht alles. Hierbei handelt es sich um den Nettobetrag für ein Jahr. Der Bruttobetrag für ein ganzes Jahr beträgt also 762,00 Euro plus 19 % MwSt. sind 906,78 Euro.

Das ist immer noch nicht der Gesamtbetrag, weil drei kostenpflichtige Anzeigen pro  Jahr veröffentlicht werden müssen. Der Auftragnehmer müsste also 2.720,34 Euro in einem Jahr bezahlen. Dieser Preis ist überhöht.

Der Standort von vga-media.com ist Nicosia/Zypern und wurde von Turkish Host registriert. Die Chance sein Geld im Falle eines Rechtsstreits zurück zu erhalten sind sehr gering.

Die Firma VGA Media versendet ihre Anzeigenaufträge per Fax und erweckt den Eindruck, dass die Werbeanzeige auf derselben Seite schon zuvor besprochen und lediglich per Fax bestätigt werden müsse.

Vor der Versendung des Fax wird von VGA Media bei dem potentiellen Kunden möglicherweise auch angerufen und der falsche Eindruck erweckt, es ginge nur um die Prüfung und Bestätigung einer bereits bestehenden Anzeige mit der Firma. Damit wären keine Kosten oder eine Vertragsverlängerung verbunden.
Vor dieser teuren Beauftragung kann aus Sicht der Stadt Meerane nur gewarnt werden.

<< zurück