Aktuelles (29.01.2015)

 


Kreativität mit vielfältigen Techniken umgesetzt

Schüler der Dr.-Päßler-Schule gestalten Ausstellung in der Galerie im Treppenhaus im Kunsthaus

Mit einer Ausstellung der Dr.-Päßler-Schule setzt der Meeraner Kunstverein die vor einem Jahr begonnene Zusammenarbeit mit den Meeraner Schulen fort. In der Galerie im Treppenhaus kann man jetzt die vielfältigen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Förderschule bewundern, die in der Malgruppe mit Kunstlehrerin Karin Möllendorf entstanden sind.
Die Vernissage zur Ausstellung, zu der der Meeraner Kunstverein und die Dr.-Päßler-Schule viele interessierte Gäste begrüßen konnten, fand vor wenigen Tagen in der Galerie ART IN statt.
"Wir freuen uns sehr, dass wir eure wunderschönen Bilder bei uns ausstellen können", wandte sich Dr. Birgit Salzbrenner, die Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins, in ihren Begrüßungsworten an die Schüler. "Unser Projekt, den Meeraner Schulen eine Möglichkeit zur Ausstellung zu geben, stößt auf so viel Interesse und Unterstützung. Alle Schüler sind stolz, wenn ihre Bilder in der Galerie im Treppenhaus hängen, darüber freuen wir uns sehr", sagte sie.
Schulleiterin Ina Kamerknecht stellte den Gästen die Dr.-Päßler-Schule vor. Hier lernen Schüler, die einen förderpädagogischen Bedarf hauptsächlich in Bereichen der geistigen Behinderung haben sowie auch zusätzliche Beeinträchtigungen in der körperlichen, sprachlichen und sozial-emotionalen Entwicklung. Im Alter von sechs Jahren werden sie in der Regel eingeschult und durchlaufen meist zwölf Schuljahre. "Hauptaufgabe unserer Förderpädagogik ist es, den Schülern die unmittelbare Begegnung und Auseinandersetzung mit ihren Wünschen und Vorstellungen in Gesellschaft, Schule, Freizeit und Arbeitsleben zu ermöglichen. Im Unterricht und auch in zusätzlichen förderpädagogischen Angeboten - wie dem Mal- und Zeichenkurs - erhalten sie Lern- und Strukturhilfen für eine aktive Lebensbewältigung in sozialer Integration", informierte sie und fügte hinzu: "Die heutige Veranstaltung und die Ausstellung eignen sich somit besonders, den Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule zu erfüllen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese Möglichkeit der Präsentation, sie leistet einen großen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler."
Nach einem musikalischen Programmteil stellten sich die Mitglieder der Malgruppe den Gästen vor. Sie hatten auch einige Arbeitsmittel mitgebracht und erklärten gemeinsam mit Kunstlehrerin Karin Möllendorf, wie die unterschiedlichen Arbeiten angefertigt wurden. So sind diese unter anderem mit Wachs, Oel und Wasserfarben entstanden, es wurde mit Kork und Pappe gedruckt, mit der Serviettentechnik gearbeitet oder auch die Sprühtechnik mit Hilfe einer Zahnbürste ausprobiert. "Die Freude am Malen, das Erleben von interessanten und abwechslungsreichen Gestaltungsmöglichkeiten ist das Ziel unserer Arbeit, dabei ist das Ausprobieren genauso wichtig wie das Ergebnis. Die Schüler freuen sich, wenn etwas gelingt, sie gewinnen Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein", erklärte Karin Möllendorf. Sie hatte die Gruppe vor zehn Jahren ins Leben gerufen und betreut diese seitdem. Einmal in der Woche treffen sich die Schüler. "Ein großes Dankeschön möchten wir dem Kunstverein sagen, dass wir die Möglichkeit haben, hier die Arbeiten unserer Malgruppe auszustellen", betonte sie.
Erika Jentzsch vom Meeraner Kunstverein, die die Galerie im Treppenhaus betreut und die Ausstellungen gemeinsam mit den Schulen vorbereitet, zeigte sich genauso begeistert: "Ich hatte das Glück, die Gruppe und Frau Möllendorf während der Vorbereitungen zu begleiten. Sie haben so viel Mühe, Arbeit und Engagement in das Programm, welches sie ihrem Publikum zeigten, gesteckt, ich finde das ganz phantastisch!"
Die Ausstellung der Dr.-Päßler-Schule ist bis Anfang April 2015 in der Galerie im Treppenhaus im Kunsthaus zu sehen.

Viele Gäste waren zur Eröffnung der Ausstellung in die Galerie ART IN gekommen.
Der Chor, die Flötengruppe und Schüler, die Freude an Musik und Bewegung haben, gestalteten das Programm.
Die Mitglieder der Malgruppe mit ihrer Leiterin Karin Möllendorf stellten sich vor und erklärten, wie ihre Arbeiten entstanden sind.
Mit einem beeindruckenden Tanz begeisterten die Schüler ihre Gäste.
Glückliche Gesichter: Die Schülerinnen und Schüler, Schulleiterin Ina Kamerknecht (re.) und Kunstlehrerin Karin Möllendorf freuten sich über das gelungene Programm zur Vernissage und den Applaus des Publikums.
Die Ausstellung der Dr.-Päßler-Schule ist bis Anfang April 2015 in der Galerie im Treppenhaus im Kunsthaus zu sehen.
 

<< zurück