Aktuelles (21.11.2014)

 

Bäume als Schattenspender für Spielplatz Bornberg - Fördergemeinschaft "Mehr Meerane" setzt Projekt erfolgreich um

Auf dem vor fünf Jahren neu angelegten Spielplatz am Bornberg, der speziell für jüngere Kinder konzipiert ist, wurden jetzt sechs Bäume und eine Reihe Ziersträucher entlang des Zaunes gepflanzt. Umgesetzt wurde dieses Projekt von der Fördergemeinschaft "Mehr Meerane", zur Freude besonders der Eltern, Kinder und der Stadt Meerane.
Der Vereinsvorsitzende Dirk Haustein und drei Vorstandsmitglieder von "Mehr Meerane" - Rainer Hempel, Jürgen Günther und Thomas Riedel - trafen sich am 20. November 2014 zu Übergabe des Projektes an die Stadt Meerane mit Bürgermeister Professor Dr. Ungerer, Barbara Könnemann vom Fachbereich Bauen und weiteren Gästen auf dem Spielplatz. Und was wäre eine solche Einweihung ohne Kinder? Für die richtige Spielplatzatmosphäre sorgten die "Wackelzähne" und die "Schnecken" aus der Kita "Rosarium". Die Mädchen und Jungen der Kita, die sich in der Nähe befindet, sind hier oft zu Gast, auch bei vielen anderen jungen Eltern ist der Spielplatz sehr beliebt.
"Dieses Projekt - die Beschattung des Spielplatzes am Bornberg - war ein großes Ziel der Fördergemeinschaft, und wir sind sehr froh, dass wir dieses noch in diesem Jahr umsetzen konnten", sagte Dirk Haustein. Und wie Schatzmeister Jürgen Günther ergänzte, wurden "rund 3.500 Euro in diesem Projekt sehr gut angelegt". Mitarbeiter der Gärtnerei Voigt hatten die Bäume und Sträucher in der vergangenen Woche gepflanzt. Auf dem Spielplatzgelände stehen nun drei Schirmplatanen, eine Stieleiche, eine Rotbuche und ein Spitzahorn, und zwar so, dass im Tagesverlauf Schatten auf die Spielfläche fällt, informierte Thomas Voigt. Entlang des Zaunes wurde eine Reihe blühender Ziersträucher gesetzt, die vom Frühjahr bis zum Herbst für Farbtupfer sorgen soll.
"Im Namen der Kinder unserer Stadt danken wir Ihnen sehr herzlich", sagte Professor Dr. Ungerer. Er hatte einige frühere Aufnahmen des Geländes dabei, die die alten baufälligen Gebäude der früheren Vliesveredlung Meerane zeigten. Mit dem Abriss dieser Industriebrache im Januar 2004 wurde gleichzeitig der Startschuss zur Neugestaltung dieses Areals gegeben. Der Spielplatz wurde am 24. April 2009 eingeweiht. "Die Beschattung des Spielplatzes war ein großer Wunsch vieler Eltern. Wir haben verschiedene Varianten, darunter Schirme und Sonnensegel, geprüft, die sich als nicht geeignet erwiesen und freuen uns nun, dass die Fördergemeinschaft das Projekt mit einer Begrünung aufgegriffen hat. Mit diesem Projekt wird die Fördergemeinschaft ihrem Namen 'Mehr Meerane' wieder einmal sehr gerecht", sagte er.

Die Mädchen und Jungen aus der Kita "Rosarium" gemeinsam mit den Mitgliedern der Fördergemeinschaft "Mehr Meerane", Bürgermeister Professor Dr. Ungerer und Barbara Könnemann vom Fachbereich Bauen, Vertretern der Gärtnerei Voigt und ihren Erzieherinnen.
Bürgermeister Professor Dr. Ungerer (li.) hatte einige frühere Ansichten des Geländes am Bornberg mitgebracht. Mit Rainer Hempel, Jürgen Günther, Dirk Hausstein (v.l.) und Thomas Riedel (re.) waren vier Vorstandsmitglieder der Fördergemeinschaft vor Ort.
Die Fördergemeinschaft "Mehr Meerane" hatte für die Gäste einen kleinen Imbiss vorbereitet. Die Kinder ließen es sich schmecken!
Die neuen Bäume und Sträucher wurden in der vergangenen Woche von der Gärtnerei Voigt auf dem Spielplatz eingepflanzt.

<< zurück