KLIMERA

 

KLIMERA Klimaschutz-Teilkonzept der Stadt Meerane

Die Stadt Meerane erstellt im Jahr 2014 ein Konzept zum "Klimagerechten Flächenmanagement" (KLIMERA) im Rahmen eines Klimaschutz-Teilkonzeptes der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Mit dem Konzept soll die Grundlage einer nachhaltigen Flächenhaushaltspolitik gelegt und die Innenentwicklung der Stadt Meerane gestärkt werden.

Projektbeschreibung
Im Rahmen der Bearbeitung werden die Innenentwicklungspotenziale im Stadtgebiet Meerane (Baulücken, Brachflächen sowie leer stehende Wohngebäude) sowie die geplanten Neubauflächen erfasst. Daran anknüpfend wird eine Potenzialanalyse durchgeführt.

Ziel ist die Entwicklung einer klimagerechten flächenpolitischen Gesamtstrategie mit den Schwerpunkten:

•  Wohnen im Bestand durch Sanierung und Baulückenmobilisierung

•  Entwicklung von Grünzügen

•  Gewerbeflächenentwicklung mit interkommunaler Handlungsoption

Das Klimaschutzkonzept wurde innerhalb eines Jahres erarbeitet.
Link zum Klimaschutzkonzept
KLIMERA - Klimaschutz-Teilkonzept der Stadt Meerane


Verantwortliche

Das Klimaschutz-Teilkonzept ist ein Projekt der Stadt Meerane.
Mit der Erstellung wurde die Projektgruppe Stadt+Entwicklung, Ferber, Graumann und Partner, Leipzig beauftragt.

Das Projekt wird gefördert  durch die Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Projektträger (PTJ) Jülich - Forschungszentrum Jülich

Das Förderkennzeichen lautet: FKZ 03KS6318

Kontakt
Erdmute Tauche
Fachbereich Umwelt
Tel.: 03764/54345
tauche@meerane.eu

Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
www.klimaschutz.de
Link zum Projektträger Jülich

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
 

<< zurück