Aktuelles (08.10.2014)

 

Fitte Kameraden zeigen Einsatzbereitschaft

FF Meerane öffnete die Tore und gab Einblicke in die Arbeit

Am 3. Oktober war es wieder einmal soweit: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Meerane hatten alle Vorbereitungen zum „Tag der offenen Tore“ an und in der Feuerwache abgeschlossen und freuten sich über die vielen Gäste. Diese waren in Scharen gekommen, zeigte sich doch das Wetter von der besten Seite. So konnten die Kameraden der FF Meerane ihr Können unter besten Bedingungen präsentieren.
Dabei spielte nicht nur die Show eine Rolle. Stadtwehrleiter Kai Götze erklärte bei den einzelnen Schauübungen jeweils das genaue Vorgehen der Kameraden und sensibilisierte auch die Anwesenden zum richtigen Verhalten in Notsituationen. „Bleiben Sie ruhig, machen Sie die Angaben so genau wie möglich“, betonte er, „denn je genauer die Funkleitstelle über die Gefahrensituation weiß, um so gezielter können die Einsatzkräfte vorgehen.“

Ein weiteres großes Thema, war die Vorführung mit Kamerad Sven Hertwig. Er zeigte eindrucksvoll, was bei grober Unachtsamkeit in der heimischen Küchenpfanne passieren kann. Werden doch bei einer Fettexplosion immense Energien frei gesetzt, die zu dramatischen Folgen führen können. Ebenfalls leider immer wieder Realität ist die technische Rettung einer verletzten und im Fahrzeug eingeklemmten Person. Hier konnten die Besucher deutlich sehen, welche lebensnotwendigen Maßnahmen durchgeführt werden müssen und wie besonnen die Fachkräfte während des Einsatzes handeln. Dieses Thema griff auch Kamerad Uwe Menge auf seinen Führungen durch die Feuerwache auf und erklärte, dass sich gerade nach schlimmen Unfällen die Feuerwehrmänner und-frauen im Besprechungsraum treffen, um sich über das Erlebte auszutauschen: „Dies ist immens wichtig, um selbst seelisch keinen Schaden zu nehmen“, betont er, „denn jeder Kamerad der zu so einem Einsatz gerufen wird, sieht viel Leid und Elend – im schlimmsten Fall kann er nur eine tote Person bergen und das muss in Gesprächen verarbeitet werden.“

Deshalb legt die Feuerwehr auch viel Wert auf die Weitergabe an Informationen, um die Gefahren und Risiken zu minimieren, dazu zählen nicht nur die Brandschutzerziehung sondern auch das achtsame Verhalten im Straßenverkehr.

Doch der „Tag der offenen Tore“ sollte natürlich nicht nur auf die Gefahren hinweisen, sondern ein geselliges Treffen mit Jung und Alt sein. So gab es viele Angebote für die Mädchen und Jungen zum Kinderfest und die gastronomische Versorung durch den Feuerwehrverein selbst, ließ keine Gaumenwünsche offen. Den Abschluss bildete der aus der Luft daherkommende „Bonbonmann“ mit den kleinen Leckereien.

Damit ging dann auch der „Tag der offenen Tore“ zu Ende und wie Stadtwehrleiter Kai Götze berichtet, habe man sich über die vielen interessierten Besucher sehr gefreut: „Vielen Dank an alle, die gekommen sind und auch an die Kameraden der befreundeten Wehren und die vielen Helfer“.

Schauvorführung zum Thema "Brandbekämpfung"... mit Rettung einer eingeschlossenen Person über die Leiter.
Kamerad Uwe Menge führte die Besucher durch die Feuerwache ... und erklärte, die wichtigen und lebensrettende Arbeit der FF Meerane.
Auch historische Geräte konnten die Besucher in Augenschein nehmen. Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer im Gespräch mit Stadtwehrleiter Kai Götze.
Hochmodernste Technik... ... und historische Technik konnte bestaunt werden.
Viele Besucher beobachteten die genauen Handgriffe der Kameraden bei der Rettung einer eingeklemmten Person. Mit Spezialwerkzeug wird der Frontscheibe des Autos zu Leibe gerückt. Auch hier ist Fingerspitzengefühl wichtig.
Mit dem Schneidwerkzeug muss das Fahrzeug im Beinbereich aufgeweitet werden. Jeder Kamerad kennt seine Aufgabe genau und die Handgriffe passen perfekt.

<< zurück