Aktuelles (09.09.2014)

 

Sinnlose Zerstörung - Bänke im Wunderlich-Park und Wunderlich-Garten zerstört

Stellen Sie sich vor, Sie spazieren durch den Wilhelm-Wunderlich-Park, vorbei am Ententeich zum Ehrenmal von Wilhelm Wunderlich, dem Stifter vieler Meeraner Parkanlagen. Vielleicht möchten Sie dort eine kleine Rast einlegen, auf den Sitzbänken mit Blick auf das Denkmal?
Dort angekommen müssen Sie allerdings feststellen, dass daraus nichts wird. Die Bänke sind kaputt, und wie unschwer zu sehen ist, hat blinde Zerstörungswut dafür gesorgt. Wieder einmal!
Die Latten der Sitzflächen beider Bänke wurden mit großer Wucht kaputtgeschlagen oder kaputtgetreten. Sie schütteln den Kopf.

Noch schlimmer hat es die historische Bank im Wunderlich-Garten getroffen. Mit Entsetzen mussten Mitarbeiter der Stadt am Freitag vergangener Woche feststellen - alarmiert durch eine aufmerksame Bürgerin - dass die Bank in alle Einzelteile zerlegt und im Garten verstreut wurde. Von einem Papierkorb fehlt jede Spur, von einem Rhododendron wurde ein Ast abgebrochen. Wenn Vandalismus wütet, wird doch auch vor einem Baum nicht Halt gemacht!
Leider wurde die Bank auch nicht nur zerlegt. Eine Halterung ist abgebrochen, so dass eine Latte an der Sitzfläche nicht mehr angebracht werden kann. Gusseisen kann nicht geschweißt werden.
Der materielle Schaden im Wunderlich-Garten beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der ideelle Wert der historisch aufgearbeiteten Bank ist nicht messbar!

Die Stadt Meerane hat Strafantrag gestellt und möchte erneut die Bürgerinnen und Bürger um Aufmerksamkeit und Mithilfe bitten. Immer wieder wird von einigen wenigen städtisches Eigentum zerstört, welches allen Bürgerinnen und Bürger zugute kommen soll!
Wer Hinweise geben kann wird dringend gebeten, die Stadt Meerane zu informieren. Ihre Hinweise nehmen die Mitarbeiter im Bürgerbüro, Tel. 03764 540 gern entgegen.

Das war mal eine Bank!
Schäden im Wunderlich-Garten.
Die beiden zerstörten Bänke im Wilhelm-Wunderlich-Park wurden am Sonntag entdeckt.

<< zurück