Aktuelles (26.08.2014)

 

MSV breit aufgestellt in die neue Saison

B-Junioren starten in der Landesklasse

Mit 10 Mannschaften starten die Meeraner Fußballer in die neue Punktspielsaison. Während die MSV-Herrenteams bereits Spiele absolviert haben, geht es im Nachwuchs ab dem 6. September um Punkte oder den Einzug in die nächste Runde des Landespokals, informiert der MSV in einer Pressemitteilung.
Bei der ersten Herrenmannschaft geht es in erster Linie darum, nach der schwierigen letzten Saison eine stabile Formation zu finden und Teamgeist und Spielfreude wiederzubeleben. Trotz des guten Potentials im Kader will Trainer Henri Schwarz von Zielen wie Meisterschaft oder Aufstieg nichts wissen. „Kein Abstiegskampf wieder und ein einstelliger Tabellenplatz“, so formuliert der Übungsleiter das Saisonziel. „Im vergangenen Jahr lag die Messlatte ziemlich hoch. Als dann die Misere der Ausfälle ihren Lauf nahm, sorgte das sicher bei dem einen oder anderen Spieler für unnötigen Druck, daraus sollten wir unsere Lehren ziehen," vertritt Uwe Barth, stellvertretender Vorsitzender, die Meinung des Vereinsvorstandes.
Die zweite Herrenmannschaft nahm nunmehr, nach dem Aufstieg in die Kreisliga, in einer höheren Spielklasse die Punktspiele auf. „Sicher ist das Ziel für einen Aufsteiger im ersten Spieljahr immer der Klassenerhalt. Gut vorbereitet in die Saison zu starten ist dabei wichtig. Die Entwicklung meiner jungen Mannschaft und einzelner Spieler steht im Vordergrund unserer Arbeit", so Jörg Maschek, Trainer dieses Teams.
Christian Hupfer zeichnet in der kommenden Saison für die dritte Mannschaft verantwortlich. Obwohl hier der Spaß am Fußballsport im Vordergrund stehen soll, will die Elf natürlich wie im vergangenen Jahr für schöne Spiele und gute Ergebnisse sorgen.
„In der Winterpause können wir sicher sehen, wo wir mit dem Meeraner Fußball in dieser Saison stehen. Dann lässt sich eventuell so manches Saisonziel noch konkreter formulieren“, schätzt Barth weiter ein.

Im Nachwuchs schickt der MSV auch in diesem Jahr wieder in jeder Altersklasse eigenständige Teams ins Rennen.
Bei den jüngsten Wettkämpfern, den F-Junioren, konnten auf Grund des enormen Zulaufs und Dank der hervorragenden Arbeit der Bambini-Trainer um Sven Fröhlich, zwei Mannschaften gebildet werden. Die Erste Mannschaft stieg nach der letzten Saison in die Kreisoberliga auf und muss sich nun unter den Übungsleitern Mike Rudolph, Mario Meyer und Yvonne Leusche härterer Konkurrenz stellen. Das „Reserveteam“ wird in der Kreisliga von Christian Seydel und Adrian Rodriguez betreut.
Die E-Junioren spielen weiter in der Kreisoberliga. „Eigentlich sind Ergebnisse in den unteren Altersklassen zweitrangig“, so Barth, „doch die Zwerge wollen natürlich gewinnen.“
Die neuen Trainer Marcel Pohle und Claus Kuchs wollen mit Engagement an der spielerischen Entwicklung und einem guten Tabellenplatz arbeiten.
„Altmeister“ Peter Dormanns wird, gemeinsam mit Steffen Eibisch, wieder die D-Junioren trainieren. Die Entwicklung der Mannschaft drückte sich vornehmlich in den guten Ergebnissen der 2. Saisonhälfte des Vorjahres aus. Hier soll natürlich angeknüpft werden. „Die Herausforderung an uns Nachwuchstrainer ist jedes Jahr die gleiche: Immer müssen wir einen neuen Jahrgang in die Mannschaft integrieren. Das ist spannend und macht Spaß, aber die Erfolge sind unterschiedlich. Aber das geht allen Vereinen so“, weiß Dormanns aus seiner langjährigen Praxis zu berichten. Auch diese Mannschaft spielt in der Kreisoberliga.
Aufs Großfeld geht es in der C-Jugend. Heiko Kestner und Klaus Kropp werden im Übungsleiter-Team dieser Altersklasse durch Sven Richter unterstützt. Ein Platz in der oberen Tabellenhälfte der Zehnerstaffel der Kreisoberliga sollte für dem MSV hier das Ziel sein.
Landesklasse West heißt die große Herausforderung für die B-Junioren, nach ihrem Aufstieg in der vorherigen Saison. Das Trainerteam wird komplett neu sein: Jens Kestner, Thomas Piegholdt sowie Axel Seifert werden versuchen, die Mannschaft zum Erhalt dieser Spielklasse zu führen.
Dies und ein wenig mehr wollen auch die Verantwortlichen der A-Junioren, Alexander Elschner und Steffen Wagner. „Eine Saison mit stabilem Kader und ohne Abstiegsangst wäre schon mal schön“, ist die Meinung beider Übungsleiter. Der gute Jahrgang aus den B-Junioren, ein hoffnungsvoller Neuzugang und die „Alten“ vom Vorjahr könnten eine gute Mischung bedeuten. „Es müssen alle zur Stange halten, wir brauchen jeden“, appelliert Wagner an seine Spieler, „dann wird das eine tolle Saison!“
Eine tolle Saison in jeder Hinsicht soll es für alle Spieler, Eltern und die vielen, auch ungenannten, Helfer des Meeraner SV werden.
„Unser Dank gilt bereits heute denjenigen, die sich trotz ihrer anderen Tätigkeiten im Verein bereit erklärt haben, entstandene Lücken zu schließen. Der Vorstand wird bemüht sein, alle ehrenamtlichen Helfer nach Kräften zu unterstützen“, so Uwe Barth abschließend.

<< zurück