Aktuelles (28.07.2014)

 

Vierländerfahrt für Oldtimer: 12. Sachsen Classic Rallye führt durch Sachsen, Tschechien, Thüringen und Sachsen-Anhalt

Am 21. August geht es für die Rallye zur Etappe „Sachsenring“ die Steile Wand von Meerane hinauf und wieder hinunter!

Das Dutzend ist voll: Vom 21. bis zum 23. August 2014 starten zum mittlerweile zwölften Mal 180 Old- und Youngtimer  aus 80 Jahren Automobilbau zur Sachsen Classic 2014 (www.sachsen-classic.de). Das rollende Automobilmuseum fährt zunächst kreuz und quer durch das südliche Sachsen und macht einen ausgiebigen Abstecher nach Tschechien. Neu in diesem Jahr ist die erweiterte Streckenführung durch Sachsens benachbarte Bundesländer Thüringen und Sachsen-Anhalt am dritten Tag der Rallye, informiert der Veranstalter Motor Presse Stuttgart in einer Pressemitteilung.
Auf den insgesamt 638 Kilometern erleben die Teilnehmer gleichermaßen die Freude am Fahren wie am sportlichen Wettbewerb. Die Zuschauer haben bei der dreitägigen Rallye wieder die Gelegenheit, aufregende klassische Automobile auf den schönsten Straßen und Plätzen des Auto- und Kulturlands Sachsen zu sehen, zu hören und zu riechen.
„Die Strecke ist dieses Jahr wieder wunderschön, ausgesprochen vielseitig, aber auch anspruchsvoll. Und für Teilnehmer und Zuschauer gibt es wieder faszinierende Klassiker aus vielen Jahrzehnten zu sehen“, erklärt Harald Koepke, Organisationsleiter Klassik-Rallyes beim Veranstalter Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de).
Im Rahmen der Etappe "Sachsenring" kommt die Sachsen Classic 2014 wie schon in den Vorjahren nach Meerane. Hier geht es am 21. August 2014 um 12.30 Uhr die Steile Wand hinauf und gegen 14.40 Uhr die Steile Wand wieder hinunter! Fans der Old- und Youngtimer sollten sich dies nicht entgehen lassen!

Die wichtigsten Daten und Fakten zur 12. Sachsen Classic Rallye:
Termin: 21. bis 23. August 2014
Strecke: 638 Kilometer durch Sachsen, Tschechien, Thüringen und Sachsen-Anhalt
Teilnehmerfeld: 180 Old- und Youngtimer bis zum Baujahr 1989
Reglement: Zuverlässigkeits- und Gleichmäßigkeitsfahrt, nicht die Geschwindigkeit zählt. Die Teams müssen bei Wertungsprüfungen die Sollzeiten auf die Hundertstelsekunde treffen. Außer auf Rennstrecken gilt die Straßenverkehrsordnung.
Start: Donnerstag bis Samstag auf dem Zwickauer Hauptmarkt
Zieleinlauf: Donnerstag und Freitag auf dem Hauptmarkt in Zwickau, am Samstag auf dem Augustusplatz in Leipzig, jeweils ab 15:30 Uhr
Veranstalter: Die Magazine Motor Klassik und auto motor und sport (aus dem Hause der Motor Presse Stuttgart)

Markante Stationen der Strecke:

Donnerstag, 21.08.2014, Etappe „Sachsenring“ (125 Kilometer)
10:15 Uhr Start historischer Motorräder in Zwickau am Hauptmarkt, dort 15:00 Uhr auch Zieleinlauf
12:01 Uhr Start der Oldtimer-Rallye in Zwickau am Hauptmarkt
12:20 Uhr Wertungsprüfung bei der 600 Jahr-Feier Crimmitschau
12:30 Uhr Steile Wand von Meerane hinauf
13:50 Uhr Fahrerlager Sachsenring
14:40 Uhr Steile Wand von Meerane hinunter
15:30 Uhr Zieleinlauf in Zwickau am Hauptmarkt

Freitag, 22.08.2014, Etappe „Erzgebirge“ (255 Kilometer)
08:01 Uhr Start in Zwickau am Hauptmarkt
10:50 Uhr Mittagspause auf der Galopprennbahn in Karlovy Vary (Karlsbad, Tschechien)
13:00 Uhr Zeitkontrolle am Fichtelberg
15:30 Uhr Zieleinlauf in Zwickau am Hauptmarkt

Samstag, 23.08.2014, Etappe „Dreiländereck“ (258 Kilometer)
08:01 Uhr Start in Zwickau am Hauptmarkt
08:40 Uhr Schmölln (Thüringen)
09:30 Uhr Haynsburg (Sachsen-Anhalt)
09:35 Uhr Naumburger Markt (Sachsen-Anhalt)
11:30 Uhr Mittagspause auf Schloss Burgscheidungen (Sachsen-Anhalt)
14:40 Uhr Domplatz in Merseburg (Sachsen-Anhalt)
15:30 Uhr Zieleinlauf in Leipzig auf dem Augustusplatz direkt am Gewandhaus

Einige Tipps für Besucher:
Die Sachsen Classic Rallye ist für Zuschauer an Start und Ziel sowie entlang der Strecke frei zugänglich, auch der Besucherbereich am Sachsenring.
Die klassischen Fahrzeuge gehen im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke, der Start zieht sich also 90 Minuten hin – genug Zeit, alle Fahrzeuge zu würdigen.
Neben dem Start und dem Zieleinlauf sind besonders die Mittagspausen für Besucher zu empfehlen. Hier parken alle Fahrzeuge für eine Stunde lang. So gibt es hier wieder die Chance, alle Autos eingehend zu begutachten und mit den Teams zu fachsimpeln.
Die angegebenen Zeiten beziehen sich immer auf das erste Fahrzeug. Wer ganz sicher gehen will, alle Fahrzeuge zu sehen, sollte etwas früher als zu den genannten Zeiten an den jeweiligen Orten sein.

Besondere Highlights der Strecke unter anderen: die Steile Wand von Meerane, die Runde auf dem Sachsenring, die Mittagspause in Karlovy Vary (Karlsbad), die Zeitkontrolle am Fichtelberg, die Durchfahrt über den Domplatz in Merseburg.

Weitere Informationen, sowie einen genauen Zeit- und Streckenplan der 12. Sachsen Classic unter www.sachsen-classic.de und auf Facebook.

 
Fotos: Wertungsprüfung der Sachsen Classic 2013 an der Steilen Wand.

<< zurück