Aktuelles (02.07.2014)

 

Stadtrat vergibt Baumaßnahme Teilausbau der Geschwister-Scholl-Straße in Meerane

Zur Sitzung des Stadtrates am 1. Juli 2014 beschlossen die Mitglieder des Stadtrates die Vergabe der Baumaßnahme Teilausbau der Geschwister-Scholl-Straße in Meerane an die Firma HSE Bau GmbH aus Glauchau mit einer Vergabesumme von 63.665,00 Euro.

Hintergrund sind verstärkte Beschwerden der Anwohner u.a. über Erschütterungen, informierte Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.

Da ein grundhafter Ausbau der gesamten Geschwister-Scholl-Straße, die mit Pflaster befestigt ist, finanziell nicht zu schultern ist, wurde eine Idee entwickelt, bei der das Pflaster auf einer Breite von 5 Metern aufgenommen und durch Asphalt ersetzt wird. Rechts und links dieser Fahrspur verbleibt das Pflaster. „Wir nehmen diese kostengünstigere Variante, um die Situation in der Geschwister-Scholl-Straße zu verbessern, sozusagen als Modellprojekt auf und sind gespannt auf die Reaktionen aus der Bevölkerung“, sagte der Bürgermeister.

Bereits Ende des Jahres 2012 wurde der Teilausbau der Geschwister-Scholl-Straße im Verwaltungsausschuss und im Technischen Ausschuss beschlossen. Im April 2013 wurde beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr der Fördermittelantrag eingereicht, im September 2013 ging der Zuwendungsbescheid ein, informierte Birgit Jantsch, Dezernentin Bauwesen und Umwelt. Die Baumaßnahme wurde am 27. Mai 2014 im Sächsischen Ausschreibungsblatt öffentlich ausgeschrieben – von 7 Anforderungen wurden 5 Angebote zum Submissionstermin am 17.06.2014 abgegeben und in die Wertung einbezogen. Das günstigste Angebot lag von der Firma HSE Bau GmbH aus Glauchau vor.

Wie Birgit Jantsch abschließend mitteilte, ist die Bauzeit vom 28. Juli bis 5. September 2014 vorgesehen. Abhängig von der derzeitigen Baustelle in der Leipziger Straße (Havarie Trinkwasserleitung) könnte der Baubeginn auch etwas zeitiger erfolgen.

<< zurück