Aktuelles (21.07.2014)

 

Marc Jungs „ROST IN PEACE“ begeistert Galeriebesucher

Dynamische Ausstellung in der Galerie ART IN

„Wir freuen uns, Ihnen heute einen jungen Künstler aus Erfurt vorstellen zu können, dessen Bilder in den letzten Jahren von einer rasanten künstlerischen Entwicklung zeugen“, mit diesen Worten begrüßte die Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins e.V., Dr. Birgit Salzbrenner, am 16. Juli 2014 die Besucher der Vernissage in der Galerie ART IN. „ROST IN PEACE“ heißt die neue Ausstellung, mit der sich der Erfurter Künstler Marc Jung (Foto rechts) in Meerane präsentiert. Das künstlerische Schaffen des Thüringers stellte Dr. Birgit Salzbrenner den kunstinteressierten Gäste kurz vor.
Marc Jung – einst Leistungssportler im Ringen – verließ den Ring und widmete sich ab seinem 20. Lebensjahr der Kunst. So folgten Arbeitsaufenthalte in New York, Bandung und Jakarta (Indonesien), ein Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar, ein Studium bei Professor Daniel Richter an der Akademie der Bildenden Künste Wien und aktuell seine jetzige Tätigkeit als Meisterschüler bei Professor Wolfram A. Scheffler an der Hochschule der bildenden Künste Dresden.
Mittlerweile blickt er auf zehn Einzel- und über 30 Gruppenausstellungen zurück und bleibt dennoch bescheiden. Er weiß, dass seine Kunst die Meinungen teilt: „Ich freue mich, dass doch so viele meiner Einladung zur Vernissage in das Meeraner Kunsthaus gefolgt sind, denn es gefällt nicht jedem“, so sein persönliches Fazit und das kritische Auseinandersetzen mit seiner Art von Kunst. So bezeichnet Marc Jung seinen Stil als einen „gigantischen Trichter eines überdimensionalen Fleischwolfes“, welcher „alle seine Beobachtungen des täglichen Wahnsinns aufsaugt, diese verwurstet und etwas ausspuckt, was diese Wirklichkeit auf den Nenner bringt.“
Sein Kollege, Diplom-Künstler René Renschin aus Weimar, findet ebenso humorvolle Worte in seiner Laudatio und lädt das Publikum ein, gern für künstlerische Fragen rund um die Werke des Marc Jung Auskunft zu geben. Kein Wunder, kennt er doch den Künstler seit nunmehr neun Jahren. Beide widmen sich intensiv der Kunst, tauschen sich aus, kritisieren und beschreiten neue künstlerische Wege. Ebenso bei der Musikauswahl. DJ NAS D drehte an den Turntabels und sorgte für die passende musikalische Umrahmung.

Wer sich von der jungen und dynamischen Kunstform, die Marc Jung nach Meerane mitgebracht hat, inspirieren lassen möchte, kann dies bis zum 14. September 2014 tun.

Öffnungszeiten der Galerie ART IN, Kunsthaus, Markt 1, Tel. 03764 / 18 69 83:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr,
Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Für die Musik zur Vernissage sorgte DJ NAS D. Die Laudatio hielt Diplom-Künstler René Renschin.
Dr. Birgit Salzbrenner, Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins e.V., begrüßte die Besucher in der Galerie ART IN.

<< zurück