Aktuelles (11.06.2014)

 

Gesucht werden …

Seit geraumer Zeit wird durch die Stadt die Aufarbeitung der DDR-Geschichte von Meerane bearbeitet. So wurden bisher beispielsweise Konzepte erstellt, nachfolgend Material gesichtet, erfasst, zum Teil ausgewertet und einzelnen Themenbereichen zugeordnet. Ebenso wurde mit der Durchführung von Zeitzeugeninterviews begonnen.
Im Rahmen von Recherchemaßnahmen konnte festgestellt werden, dass im Staatsarchiv Chemnitz Unterlagen und Protokolle der Sitzungen der SED-Ortsleitung Meerane archiviert sind. Aktuell wird daran gearbeitet, dieses Material zu sichten und für das Projekt zu erschließen.

Um diese schriftlichen Unterlagen auch mit Bildern zu unterlegen, bittet die Stadt die Meeraner Bevölkerung um Unterstützung, informiert Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.

Vorerst werden Bilder von folgenden Ereignissen und Gebäuden gesucht:
– von der Konfirmation der Jahre 1970 und 1971
– von Hausansichten mit Westantennen der ‘70er Jahre
– von Hausansichten mit Fahnen
– von der Zivilschutzübung 1970/1971 in Meerane
– von der Zirkeltätigkeit in den Kulturhäusern von 1968–1975
– von der Konsumbäckerei Beginn von 1968–1975
– Spruchband oder ähnliches mit der Losung: „Plane mit, arbeite mit, regiere mit“
– von den Truppenbewegungen zum Einmarsch in die CSSR 1968

Professor Dr. Ungerer: "Falls Sie solche Bilder haben, können Sie diese gern im Heimatmuseum im Alten Rathaus, Markt 3, abgeben. Die Bilder werden mit Ihrem Einverständnis digitalisiert, so dass Sie Ihre Originale schnellstmöglich wieder zurück erhalten. Ebenso können Sie in der Regel auch mit Herrn Groschwitz jeweils dienstags und mittwochs in der Zeit von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr direkt im Museum in Kontakt treten. Telefonisch ist das Heimatmuseum über 03764 2027 zu erreichen. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich schon im Voraus."

<< zurück