Ausstellung

 

Galerie im Treppenhaus zeigt Kreativität in Schwarz & Weiß

Schüler des Europäischen Gymnasiums eröffnen ihre erste eigene Kunstausstellung

„Schwarz & Weiß“ – von diesem gegensätzlichen Paar ließen sich die 27 Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst des Europäischen Gymnasiums Meerane inspirieren. In ihren Abschlussarbeiten orientierten sie sich an diesem Thema, hatten dabei in der Gestaltung und der Auswahl der Techniken freie Hand. Was dabei herausgekommen ist, wird seit 9. April 2014 in der „Galerie im Treppenhaus“ im Kunsthaus gezeigt, und die Arbeiten können sich sehen lassen: Die Ideen, die Vielfalt der angewendeten Techniken und die Qualität der Arbeiten sind einfach beeindruckend! Kreativität in Schwarz & Weiß!
Die Vernissage zur Ausstellung gestalteten die Schüler – passend zum Thema ebenfalls in schwarz/weiß gekleidet - selbst und konnten dazu viele Gäste begrüßen, darunter auch Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, die Schulleitung des Europäischen Gymnasiums, Lehrer, Eltern, Schüler und interessierte Meeraner.
Zu sehen sind die Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei, Kalligrafie, Scherenschnitt, Collage, Fotografie und Fotobearbeitung, Stencil-Art, Plastik sowie Installation bis Anfang Juli 2014 in der „Galerie im Treppenhaus“ im Kunsthaus.

Über die Vernissage berichtet Kunsterziehungslehrerin Dana Rabe, die die beiden Grundkurse Kunst betreute:
Gespannt und – zumindest ein klein wenig – aufgeregt warteten die 27 Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Europäischen Gymnasiums am 9. April 2014 auf ihre Gäste. Alle hatten sich in schwarz-weiß gekleidet – passend zum Thema ihrer künstlerischen Abschlussarbeit. Nach wochenlangem Ideensammeln, Materialzusammentragen und Arbeiten fand nun in der Galerie ART IN Meerane die Vernissage zur Ausstellung statt.
In der vorangegangenen Woche waren die Zwölftklässler selbst in der Galerie, hatten sich entsprechende Rahmen für ihre Werke herausgesucht, Glasscheiben geputzt und ihre Arbeiten auf passende Hintergründe aufgezogen. Durch das Vorbereiten der Ausstellung und deren Eröffnung konnten die Schüler einen Einblick gewinnen, was neben dem Herstellen eines Kunstwerkes noch alles organisiert werden muss, bis Besucher die Werke in einer Galerie betrachten können. Dabei wurde jeder Schritt von den angehenden Abiturienten selbst geplant und umgesetzt.
Der Grundstein für erste künstlerische Abschlussarbeit am Europäischen Gymnasium Meerane wurde durch die Wahl eines passenden Themas gelegt. Dazu machte jeder Kursteilnehmer Vorschläge, aus denen letztendlich der Favorit „Schwarz & Weiß“ gewählt wurde. Im Unterricht und zu Hause wurde in den darauffolgenden Wochen an der eigenen Arbeit gefeilt. Darüber hinaus nahmen einige Schüler die Organisation für die Gestaltung von Einladungen, Flyern, Plakaten und Ausstellungsschildern in die Hand oder kümmerten sich um Pressearbeit, Laudatio und musikalische Untermalung des großen Abends. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Erika Jentzsch, Mitarbeiterin des Kunstvereins Meerane, die mit Tipps zur Seite stand und Kontakte vermittelte.
Die geladenen Gäste, Familie, Freunde, Lehrer und Veranstalter wurden zur Vernissage zunächst durch einen musikalischen Beitrag begrüßt, der von drei der zahlreichen am Europäischen Gymnasium lernenden Schüler aus Vietnam und China gestaltet wurde: Yinuo Jiao am Cello, Shuang Hao am Flügel sowie Jia Yin Ren am Saxophon. Unterstützt wurden sie von Lehrer Martin Frömmer an der Violine. Anschließend hielten Tina Hohmann und Johanna Keuche die Laudatio, in der sie den Gästen vom Entstehen ihrer Abschlussarbeiten berichteten. Sie erklärten, dass sich die Schüler formal, aber auch inhaltlich mit dem Thema „Schwarz & Weiß“ auseinandergesetzt hatten, so dass zum Beispiel optische Täuschungen entstanden sind, die auf dem starken Kontrast zwischen diesen beiden Farben beruhen oder Themen wie Toleranz, Antirassismus und der Gegensatz zwischen Gut und Böse verarbeitet wurden.
Diese Abschlussarbeit könnte der Beginn einer schönen Tradition am Europäischen Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Meeraner Kunstverein sein, welcher den Schülern mit der „Galerie im Treppenhaus“ eine Plattform für die öffentliche Präsentation ihres Könnens bietet.

Zur Vernissage begrüßte die Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins Dr. Birgit Salzbrenner die zahlreichen Besucher. Gestaltet wurde die Vernissage dann von den Schülern selbst, inklusive Musik, Laudatio und einem anschließenden kleinen Imbiss für die Gäste.
Stellvertretend auch für alle Künstler gab es Blumen für Kunstlehrerin Dana Rabe, die die Schülerinnen und Schüler im Kunstkurs betreute, die Mitwirkenden an der Vernissage und Erika Jentzsch vom Meeraner Kunstverein, die die Ausstellung mit den Schülerinnen und Schülern in der Galerie im Treppenhaus gestaltet hat.

<< zurück