Grüße zum Osterfest

 

1000 Ostereier im Heimatmuseum - Ein schönes Osterfest 2014

Liebe Meeranerinnen und Meeraner,
sehr geehrte Besucher,

der Frühling hat in diesem Jahr längst Einzug gehalten. Die bunten Frühlingsblumen in den Gärten und Blumenrabatten in unserer Stadt sorgen für Farbtupfer, viele Sträucher und Bäume zeigen sich im ersten Grün. Vielleicht haben Sie in den nächsten Tagen Zeit für einen Osterspaziergang, bei dem hoffentlich auch das Wetter mitspielt.

Doch entdecken lässt sich nicht nur viel Schönes in der Natur; die Osterausstellung im Heimatmuseum im Alten Rathaus am Markt zeigt derzeit 1000 Ostereier aus aller Welt! Am Ostersonntag ist von 14 bis 17 Uhr Gelegenheit, sich anzuschauen, wie in anderen Ländern Ostereier gestaltet werden.

Dazu passend widmet der Pfarrer und Dichter Eduard Mörike 1847 dem „eierlegenden Hasen“ folgendes Ostergedicht:

Sophisten und die Pfaffen
Stritten sich mit viel Geschrei:
Was hat Gott zuerst erschaffen,
Wohl die Henne, wohl das Ei?

Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen,
Schatz, so hats der Has gebracht.


Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage. Allen Mädchen und Jungen wünsche ich einen fleißigen Osterhasen und erholsame Ferien!

Herzliche Grüße

Ihr Bürgermeister

Professor Dr. Lothar Ungerer

<< zurück