Aktuelles (27.02.2014)

 

Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen 2014 kommt nach Meerane!

Die Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen wird auch in diesem Jahr nach Meerane kommen! Diese Nachricht brachte Vera Hohlfeld, Geschäftsführerin der Thüringer Sportmarketing GmbH, zur heutigen Beratung mit ins Meeraner Rathaus. Hier gab es eine erste Abstimmung mit Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, der Dezernentin Ordnung und Sicherheit Iris Anders und Nicole Jung vom Fachbereich Tourismus/Marketing.
Die Thüringen Rundfahrt der Frauen 2014 wird vom 14. bis 20. Juli 2014 stattfinden, am Samstag, 19. Juli, kommen die Radsportlerinnen im Rahmen der Etappe "Rund um Schmölln" nach Meerane. Dabei ist zur 27. Auflage der Rundfahrt etwas ganz Besonderes in Meerane geplant,verrät Vera Hohlfeld: "Wir möchten in diesem Jahr zwei Bergwertungen an der Steilen Wand fahren, unsere Fahrerinnen werden den berühmten Anstieg also zweimal bezwingen". Eine tolle Nachricht für alle Radsportfreunde in und um Meerane!
In den vergangenen Jahren war die Steile Wand durch die große Zuschauerresonanz stets ein Höhepunkt der Schmölln-Etappe der Tour, die Begeisterung der Radsportfans und Zuschauer steckt an und begeistert auch die Organisatoren.
"Wir freuen uns, dass Sie unserer Stadt mit dem sportlichen Highlight der Thüringen Rundfahrt der Frauen erneut die Ehre geben. Wir unterstützen Sie gern", sagte Bürgermeister Professor Dr. Ungerer.
Alle Radsportfans können sich die Termine also schon jetzt dick im Kalender vermerken: 27. Thüringen Rundfahrt der Frauen vom 14. bis 20. Juli 2014. Die Bergwertungen an der Steilen Wand in Meerane werden am 19. Juli 2014 voraussichtlich zwischen 15 und 16 Uhr gefahren.

Iris Anders, Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, Vera Hohlfeld und Nicole Jung (v.l.n.r.) zur Beratung am 27. Februar in Meerane.
Wie das Foto zeigt, trägt Bürgermeister Professor Dr. Ungerer hier noch eine "vollständige" Krawatte, zwei Stunden später sah dies dann anders aus, denn zum Weiberfasching wird auch im Meeraner Rathaus zur Schere gegriffen.
   

<< zurück