Aktuelles (31.01.2014)

 

Meeraner Stadtbibliothek: Bücher, Spiele, DVDs und noch vieles mehr

Auch im vergangenen Jahr 2013 konnte die Stadtbibliothek Meerane ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Mit insgesamt 26.796 Besuchern ist die Bibliothek in der August-Bebel-Straße 49 die am stärksten frequentierte Bildungs-, Kultur- und Informationseinrichtung der Stadt Meerane.
Möglich machte dies nicht zuletzt die Unterstützung durch den Kulturraum Vogtland/Zwickau mit Fördermitteln in Höhe von 7.500 Euro. Durch diese Unterstützung und die Eigenmittel der Stadt Meerane in Höhe von 12.500 Euro für den Medienerwerb war es den Bibliotheksmitarbeitern möglich, für die Leserinnen und Leser einen marktorientierten Bestandsaufbau weiterzuentwickeln.
„Der Bestandsaufbau der Stadtbibliothek orientiert sich zum Teil an den Wünschen der Leserinnen und Leser, dafür liegen ‚Bücherwunschlisten‘ im Thekenbereich aus, sowie nach den Bildungsinhalten an den Schulen. Durch das Fachpersonal wird die Medienbeschaffung so gestaltet, dass der Bestand eine breite Informationsvielfalt in der Sachliteratur für alle Bürgerinnen und Bürger bietet sowie neben der Unterhaltungsliteratur auch anspruchsvolle Literatur im Bibliotheksbestand zu finden ist“, informiert die Leiterin der Bibliothek und Fachbereichsleiterin Kultur Angelika Albrecht.
Neben den Printmedien werden auch gern Non-Book-Medien ausgeliehen. Besonders beliebt sind Spiele, Hörbücher und DVDs. Für die Nutzer müssen ständig Neuzugänge bereitgestellt werden.

So wuchs der Bestand im Jahr 2013 von 38.272 auf 39.472 Medieneinheiten. Darunter waren 2.879 Neuzugänge. Die Zahl der aktiven Benutzer ist von 1.592 auf 1.606 sogar noch leicht angestiegen. Auch die Anzahl der Neuanmeldungen stieg – von 185 auf 235 gegenüber dem Vorjahr. „Diese statistischen Angaben verdeutlichen den Stellenwert der Stadtbibliothek in unserer Stadt. Die Leselust hat nicht nachgelassen, und mit unseren angebotenen Veranstaltungen versuchen wir, alle Altersgruppen zu erreichen“, sagt Angelika Albrecht. Ein Drittel aller Leser sind nach wie vor Kinder und Jugendliche. Zugenommen hat die Anzahl der Leser über 60 Jahre.
Die Leserinnen und Leser liehen im vergangenen Jahr 74.171 Medien aus. Das gedruckte Buch führt die Entleihungsstatistik bei allen Altersgruppen an. Auch bei Kindern und Jugendlichen steht das Buch an erster Stelle. Angelika Albrecht: „Besonders bei Veranstaltungen nutzen die jungen Gäste die Gelegenheit, im Bestand der Bibliothek zu stöbern und auf Entdeckungsreise zu gehen. Deshalb beginnt die Leseförderung bereits im Kindergartenalter, um die Liebe zur Literatur zu wecken.“

Die Stadtbibliothek Meerane bemüht sich, die Bestandsinhalte aktuell und benutzerorientiert zu gestalten. Auch neue Medienarten werden für die Nutzer zur Verfügung gestellt. Seit dem 10. November 2013 können die Leserinnen und Leser auch E-Books über die Liesa-Onlinebibliothek ausleihen. Weiterhin bietet der Sachsen-OPAC die Möglichkeit, auch nicht in der Bibliothek vorhandene Literatur per Fernleihe zu beschaffen. Aus verschiedenen Bibliotheken in Sachsen wurden im letzten Jahr 33 Medien in der Stadtbibliothek Meerane angefordert. Die Leser der Bibliothek Meerane nutzten diesen Service vierzehnmal.
Ein neuer Sachsen-OPAC wird ebenfalls durch den Kulturraum Vogtland-Zwickau gefördert. Bei dieser sachsenweiten Fernleihe kann der Leser sich zu Hause über die Angebote aller angeschlossenen Bibliotheken informieren, die Bestellung der Medien erfolgt dann über die Stadtbibliothek Meerane.

Aber nicht nur zur Ausleihe von Büchern, Hörbüchern, CD's oder Spielen kommen die Meeraner in die Stadtbibliothek. Mit Lesungen, Buchvorstellungen und Vorträgen, Ausstellungen, Spieletagen und Ferienveranstaltungen bereichert die Bibliothek den Veranstaltungskalender der Stadt Meerane.
So gab es drei Ausstellungen im vergangenen Jahr: eine Ausstellung zum Meeraner Straßenfasching, eine Ausstellung gemeinsam mit der BStU-Außenstelle Chemnitz „Wir wollen freie Menschen sein“ und eine Ausstellung zum Kunstwettbewerb anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Meeraner Kunstverein“ mit Arbeiten von Kindern und Jugendlichen.
„Viele Meeraner werden sich noch an die Veranstaltung mit Dr. Peter Kersten, bekannt als Zauberpeter, erinnern oder an den Reisebericht von Robby Clemens ‚Zu Fuß um die Welt‘. Auch der Vortrag von Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer zum Thema 200 Jahre Völkerschlacht stieß auf sehr großes Interesse“, berichtet Angelika Albrecht.
So sind auch in diesem Jahr wieder vielfältige Veranstaltungen geplant. So heißt es am 10. März 2014 „Expedition von Bolivien nach Chile" mit Ralf Schwan; am 20. März 2014 stellt Regina Röhner ihr neues Kochbuch „Lecker vom Blech“ vor; am 5. November 2014 ist Elisabeth Herrmann zu Gast in der Bibliothek und stellt ihr neues Buch „Versunkene Gräber“ vor. Weitere Buchvorstellungen verhandelt Angelika Albrecht derzeit.
Vielfältige Veranstaltungen werden auch für die jüngeren Leser angeboten. Dies beginnt mit der Einführung in die Bibliothek und dem „Bilderbuchkino“ für Kindergartenkinder. Immer gut angenommen werden auch die „Gruselnächte“ in der Bibliothek für Grundschulen und die verschiedenen Ferienveranstaltungen. Mit allen Kindereinrichtungen und Schulen besteht ein guter Kontakt, so dass unterschiedliche Projekte gemeinsam entwickelt werden. Jüngstes Beispiel ist ein Märchennachmittag mit Schülern der Tännichtschule, ein Kriminachmittag folgt.
„Wir werden in diesem Jahr auch am ‚Sächsischen Buchsommer‘ in den Sommerferien teilnehmen, der speziell Jugendliche anspricht“, informiert Angelika Albrecht.
Von der „Bibliotheksrallye“ für Kinder, eine Ferienveranstaltung, soll es eine Neuauflage geben, da diese im vergangenen Jahr sehr gut angekommen ist, ebenso vom erstmals durchgeführten Spieletag „Neue Spiele vorgestellt“.

Blick in die Stadtbibliothek Meerane, das Bild rechts zeigt die Kinderbibliothek.

<< zurück