Aktuelles (29.10.2013)

 

Meeraner Künstler bei Ausstellung im Dreiländermuseum Lörrach dabei

Jens TASSO Müller zeigt Projekt „KNOSPE NIE BLÜ(H)TE“

Im Dreiländermuseum der Meeraner Partnerstadt Lörrach ist bis zum 24. November 2013 die Gruppenausstellung „Gesichter“ zu sehen, die in den unterschiedlichen Genres wie Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur und Installation die faszinierende Bühne des menschlichen Antlitzes zeigt. Zu den Künstlern, die diese Ausstellung des Vereines Bildende Kunst Lörrach e.V. gestalten, gehört auch der Meeraner Jens TASSO Müller. Er stellt in Lörrach sein Projekt „KNOSPE NIE BLÜ(H)TE“ vor.

In der „Badischen Zeitung“ Lörrach am 23. Oktober 2013 wurde dazu geschrieben: „Tasso, mit bürgerlichem Namen Jens Müller, kommt aus Lörrachs Partnerstadt Meerane und aus der Graffiti-Kunst. Für seine großformatigen Frauenporträts, einer Mischung aus Fotorealismus und Collage, wählte er besonders schöne Frauen aus Afrika und Indien aus, denen etwas Unberührbares anhaftet und deren Anblick jeden sofort anspricht. Wichtig für den Künstler war der Prozess der Zerstörung der Bilder. Hier arbeitete er eine Reportage über die Genitalverstümmelung von Frauen in Afrika ab, die ihn nicht mehr losgelassen hatte. Zerschneiden, verbrennen, mit Säure verätzen – die Art der Misshandlung der Frauen tat er auch seinen Porträts an.“ (Barbara Ruda)



Künstler Jens TASSO Müller mit seinen Frauen-Porträts. Mit dem Projekt „KNOSPE NIE BLÜ(H)TE“ macht er auf Gewalt gegen Frauen in verschiedenen Ländern aufmerksam.

<< zurück