Aktuelles (10.10.2013)

 

Amtliches mal ganz anders

1. Entenrennen erfolgreich absolviert – Brückendurchlauf erneuert

Am 7. Oktober 2013 wurde das Brückenbauwerk über den Seiferitzbach am Lörracher Platz feierlich eingeweiht. Wie Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer in einer kleinen Feierstunde – zusammen mit Birgit Jantsch, Leiterin Referat Bauen, René Stock, Ingenieurbüro VTU GmbH Gera, Andreas Zeidler, Bauüberwacher/Bauoberleitung und Dirk Flemming, Bauleiter Fa. Kause & Co. Neukirchen – betonte, freue man sich sehr, dass hier ein sehr gutes Stück Arbeit geleistet wurde. Zumal der Begriff „Nachhaltigkeit“ in aller Munde sei und hier nachhaltig zur Verbesserung und Ausgestaltung des Baches beigetragen wurde. Dabei galt es einige Hürden zu nehmen, u.a. das Schmutzwasser herauszufiltern und den schlimmen Zustand dieses Teilstückes auf Vordermann zu bringen.
Wie Birgit Jantsch informierte, wurden 60 Kubikmeter Beton und 48 Betonfertigteile verarbeitet und 300 Quadratmeter Brückenfläche erneuert. Zudem habe man das Verständnis der Nachbarn sehr geschätzt, da eine Baustelle immer mit unliebsamen Nebenwirkungen verbunden sind.
Auch die am Bau beteiligten Firmen waren voll des Lobes. „Es war eine äußerst kompetente Zusammenarbeit zu spüren“, so Bauleiter Dirk Flemming und auch René Stock vom Ingenieurbüro schloss sich diesen Dankesworten an.

So fanden es alle Beteiligten eine gute Idee, diese besondere Baustelle auch in einer besonderen Art und Weise feierlich einzuweihen: Mit einem Entenrennen! Dazu wurden kleine drollige Gummienten zu Wasser gelassen. Die insgesamt 5 Teilnehmer suchten sich zu Beginn „ihre“ Ente aus. Diese wurden dann zeitgleich in den Seiferitzbach am Lörracher Platz „ausgesetzt“ und an der End(t)station des ehemaligen AXA-Geländes wieder „eingefangen“. Platz 1 ging dabei an die Ente der Baufirma. Mit einigem Abstand rauschte die Bürgermeisterente auf Platz 2, gefolgt von der Bauoberleitungsente. Dann folgte das Referat Bauen und schlussendlich kam auch die Ente des Ingenieurbüros ins Ziel.
Mittlerweile wurden die Enten gereinigt und sollen künftig im Bürgerbüro ausgestellt werden und an dieses Ereignis mit einem Augenzwinkern erinnern.

 

v.l.n.r.: Andreas Zeidler, Bauoberleitung, Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, Referatsleiterin Bauen Birgit Jantsch, Dirk Flemming, Fa. Krause & Co. Neukirchen und René Stock Ingenieurbüro VTU GmbH Gera mit „ihren“ Enten.

Sehr sinnvoll: Der geöffnete Durchlauf ermöglicht eine Luftzufuhr des Baches.

Das Stadtoberhaupt informiert über die Besonderheiten dieser Baustelle.



<< zurück