Bild der Woche (11.10.2013)

 

Bild der Woche - Amtskollege sagt Danke

Gößnitzer Bürgermeister lobt Engagement der Meeraner

Auf 20 Millionen Euro beläuft sich der Hochwasserschaden vom Junihochwasser diesen Jahres in Gößnitz. Eine Summe, die die Stadt keinesfalls selbst aufbringen kann. Deshalb hat man bei den zuständigen Stellen, Ansprüche geltend gemacht, um die Hochwasserschäden zu beseitigen. Doch hier dauern die Zuwendungsbescheide eine gewisse Zeit. Umso erfreulicher ist es, wenn völlig unbürokratisch Hilfe geleistet wird. „Und diese kam aus unserer Nachbarstadt Meerane“, ist Bürgermeister Wolfgang Scholz voll des Lobes, als er seinem Amtskollegen Professor Dr. Lothar Ungerer am 9. Oktober 2013 einen Dankesbesuch abstattet. „Ich danke ganz herzlich allen Meeranerinnen und Meeranern, die direkt für uns Gößnitzer gespendet haben, das Geld wurde umgehend zu 100 Prozent für Schäden an Privathaushalte verwendet“.
Dabei erklärte er, dass man nicht nach dem „Gießkannenprinzip“ vorgegangen sei, sondern eine rührige Kommission gegründet hatte, welche die Schäden genau in Augenschein nahm und dann genau dort ansetzte, wo auch wirklich Hilfe notwendig war. Von den insgesamt 580 betroffenen Haushalten in Gößnitz waren insgesamt 120 besonders in Mitleidenschaft gezogen. Diese konnten dadurch eine sehr schnelle Zuwendung erhalten.
Hier informierte Bürgermeister Scholz auch, dass er sich zwangsläufig mit allen Hochwasserrelevanten Tatsachen beschäftigen musste. „Ich bin deshalb ein Verfechter, dass Gelder wirklich nur dann eins zu eins ankommen, wenn diese direkt über die Städte und Kommunen gespendet werden“. Als Beispiel führte er die groß umworbenen Spendengalas im Fernsehen an. „Hier fließen 30 Prozent der Gelder in Verwaltungsaufgaben, dass ist den Spendern gegenüber unfair!“ Bestätigt wurde er zudem von der Meeraner Nachbarschaftshilfe. „Die Bürger spendeten direkt für Gößnitz und das Geld kam wenig später bei uns an und ist nachweislich für den Hochwasserschaden verwendet worden“, betonte er.
Auch Meeranes Stadtoberhaupt freute sich über das Engagement der Meeraner Bürgerschaft und die damit erzielte Hilfe für Menschen in Not: "Das ist großartig!".

Ein kleines Fotobuch über das Hochwasser in Gößnitz brachte Bürgermeister Wolfgang Scholz als Geschenk mit und gab Einblicke anhand der Bilder, welche Schäden entstanden sind. Das Fotobuch ist in der Leseecke der Stadtbibliothek ausgelegt.



<< zurück